News

Erlesenes Saarland

Weihnachtsempfehlungen aus der Region


 

 

 

 

 

 

Prominente Menschen aus dem Saarland
Von Gräfin Elisabeth bis in das 21. Jahrhundert.

Nünnerich-Asmus Verlag, 9783961760121, 24,90 €

113 aus dem Saarland - bundesweit bekannte Prominente erstmals präsentiert
Herausragende Personen und Familiendynastien aus dem Saarland werden von einer renommierten, teils internationalen Autorenschaft porträtiert. Aufnahmen oft sehr persönlicher Objekte beleben die biographischen Essays. Es entsteht ein Bogen, der vom ausgehenden Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert Ausnahmegestalten der jeweiligen Zeit darstellt. Berühmte Menschen aus Kultur (Nicole gewann 1982 mit dem Lied "Ein bisschen Frieden" den Eurovision Song Contest oder Günter Rohrbach, der 1983 den Oscarverdächtigen Kinofilm "Das Boot" produzierte), Gesellschaft (die Knitwear-Designern Laura Theiss auf der London Fashion Week vertreten), Wirtschaft, Politik (Erich Honecker und Oskar Lafontaine), Sport (Jan Frodeno gewann als erster Deutscher den Iron Man auf Hawaii und Jonas Hector, der mit seinem Siegestor den "Italien-Fluch" brach) und Wissenschaft (der Astronaut Matthias Maurer) werden vorgestellt.


Ralph Schock:
Kaffeeschmuggler und Steckdosenmäuse - Eine Kindheit in den 50ern

Verbrecher Verlag, 978-3-95732-278-4, 19,00 €

Ralph Schock geboren 1952 in Ottweiler beschreibt eine Kindheit in den 1950er Jahren. Es geht um Murmeln, Fieber, Hausschlachtungen, Medizinschränke, Kindertaschentücher, Gulaschkanonen, Radios und die Abstimmung von 1955 über die Wiedereingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik. Der Kern dieser Geschichten ist so präsent und zugleich so fern und fremd wie ein Insekt in einem Stück Bernstein: Erinnerungsbruchstücke, die eingeschlossen, aber noch sichtbar sind. Sandkörner, um die sich, wie in einer Muschel, allmählich Material anlagert, sie kapseln sich ein, wachsen zu.

 

 

Gunter Altenkirch:
Saarländische Märchen - Eine Sammlung aus dem Saarraum

Geistkirch Verlag, 9783946036715, 24,80 €

Märchen sind seit jeher fantastischer Erzählstoff voller Spannung und Poesie. In einer modernen Gesellschaft drohen die alten Märchen allerdings unterzugehen.
Gunter Altenkirch (*1942) ist exzellenter Kenner und Neubegründer der Saarländischen Volkskunde. Dank seiner Befragungen und Aufzeichnungen können saarländische Märchen überleben. Die vorliegende Sammlung von 118 Märchen ist daher ein wahrer Schatz von bleibendem Wert. Altenkirch weiß die aus dem Saarland überlieferten Märchen volkskundlich einzuordnen und bietet alten und jungen Lesern zudem ein spannendes Leseerlebnis.

 


Gunter Altenkirch
Volks- und Aberglauben
Gegenständliche Belege aus dem Saarland und angrenzenden Gebieten.

Geistkirch Verlag, 9783946036708, 37,80 €

Ein Glückspfennig, "Freitag der 13." oder eine schwarze Katze, die unseren Weg kreuzt - wir kennen alle den Aberglauben im Alltag. Gunter Altenkirch zeigt anhand von Objekten des Aberglaubens deren Hintergründe, Bedeutung und erhoffte Wirkung. Es wird auch deutlich, dass sich die Veränderung des Aberglaubens vermehrt in der heutigen Esoterik widerspiegelt.
Ein kurzweiliges und reich bebildertes Werk, dessen Faszination man sich kaum entziehen kann.

Gunter Altenkirch (*1942) ist ein hervorragender Kenner und Neubegründer der Saarländischen Volkskunde. Sein "Museum des Saarländischen Aberglaubens" im saarländischen Rubenheim ist das Ergebnis jahrzehntelanger Recherchen
und Befragungen im ländlichen Raum.


Fundstücke aus 60 Jahren Saarländischer Rundfunk - Geschichte(n), Leute, Erlebnisse

Geistkirch Verlag, 9783946036678, 32,00 €

Wie Friedrich Nowottny den SR zum "Wirtschaftssender" machte - Weshalb Peter Scholl-Latour mit dem Intendanten Krach bekam - Was Manfred Sexauer zu Tränen rührte - Wo Hanns Dieter Hüsch viele seiner Texte schrieb - Wobei Werner
Zimmer mal schlapp machte - Warum der SR Ludwig Harigs "Heimatsender" wurde ...
Sechzig Geschichten aus sechzig Jahren Saarländischer Rundfunk. Ehemalige und jetzige Rundfunkmitarbeiter illustrieren
Geschichte und Erlebnisse, und erinnern an Leute, die den SR als unverzichtbare saarländische Institution geprägt
haben.

 

 

Georg Bense:
Gesichter Lothringens - Unterwegs auf Haupt- und Nebenwegen.

Geistkirch Verlag, 9783946036739, 19,80

"Lothringen - ein spröder Nachbar" hört man oft. Dieses Buch präsentiert eine gegenteilige Charakterisierung. Ist es doch ein Land voll von verborgenen Geschichten und Visionen.
Lothringens Schätze liegen meist im Abseits kleiner Dörfer irgendwo zwischen Metz und Nancy oder an der Grenze zur Champagne und an den Ufern von Mosel, Maas und Saar. Oft in einem Hügelland, durch das schnurgerade Strassen führen, von denen Nebenwege abzweigen, die den Leser zu historischen Highlights führen. "Gesichter Lothringens" verführt zu Streifzügen durch eine alte Kulturlandschaft, zu der dieses Buch gleichermaßen Vermittler und Wegweiser sein will.
Der Autor Georg Bense drehte als Regisseur und Kameramann zahlreiche Filme für ARD (Saarländischer Rundfunk) ZDF und Arte.
Seine Filme über Lothringen und seine Affinität zu Leben und Kultur in Frankreich sind der Nährboden für seine Liebeserklärung an Lothringen.

 

Werner Richner
Hautnah - Saarländische Künstler im Portrait.

Geistkirch Verlag, 9783946036692, 44,00 €

In großformatigen Schwarzweiss-Fotografien portraitiert Werner Richner Künstlerinnen und Künstler aus dem Saarland. Hautnah, bestechend persönlich und brillant bis ins Detail.
Eine einzigartige Momentaufnahme durch alle künstlerischen Sparten.

 

 

 

Roland Röder:
111 Gründe, den FC 08 Homburg zu lieben
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt.

Schwarzkopf + Schwarzkopf, 9783862656851, 9,99 €

Großes entsteht im Kleinen: Ohne den Traditionsverein FC 08 Homburg, der in den 80ern sogar in der Bundesliga spielte, wäre Fußball-Deutschland ärmer

Der FC 08 Homburg fehlt in keinem fußballhistorischen Rückblick. Sei es das erste Profitor von Miroslav Klose, sei es der erfolgreiche Einsatz der Abseitsfalle bereits in den 70ern oder die legendäre Kondomwerbung in den 80ern.

Der Verein, genauer die Stadt, verfügt über ein Oldschool-Stadion mit einer bundesligatauglichen Flutlichtanlage, das sich den Namen »Waldstadion« Tag für Tag verdient. Hierher lohnt sich auch ein Familienausflug mit Gang zum Fußball.

Der Autor Roland Röder nimmt den Leser mit in die Welt des kleinen, aber feinen FC 08 Homburg und präsentiert Wissenswertes und aufregende Geschichten rund um den Traditionsverein aus dem Saarland.


Harald Hartusch
Premiumwandern Traumschleifen Saar-Hunsrück-Steig

M + H Meyer + Hartusch Verlag, 9783981283594, 16,80 €

Zum Buch gehört ein handlicher Touren-Guide zum Einstecken für unterwegs zum Einstecken mit den genauen Streckenbeschreibungen.

 

 

 

 

 

 

Harald Hartusch:
Mystery - die großen Mythen des Saarlandes
Sagen, Legenden, geschichtliche Rätsel und verblüffende archäologische Erkenntnisse

M + H Meyer + Hartusch Verlag, 978-3-9812835-8-7, 14,80 €

Es wird berichtet von Heidenschanzen und keltischen Opfersteinen, von verschwörerischen Geheimbünden und geheimnisvollen Toten, von untergegangenen Städten und düsteren Geisterwäldern, von Spukabteien und von sensationellen archäologischen Entdeckungen - Folgen Sie dem Autor zu einer mystischen Reise in die graue Vorzeit!

Zu jeder Geschichte gibt es einen eigenen "Entdecker-Guide" aufgelistet, bemerkenswerte Tipps zum individuellen Erleben und Nachspüren (Anfahrtsbeschreibung, Wanderwege, Museen etc.).


Volker Sträßer, Sara Chebbi:
Das Saarland in Kuchendiagrammen

9783000555855, 9,95 €

Das Buch „Das Saarland in Kuchendiagrammen“ zeigt auf, wie wir an der Saar ticken, was uns so besonders macht, und dass wir das alles so verinnerlicht haben, dass uns das Kloore daran gar nicht mehr auffällt. Zeit also, das Leben im Saarland und seine Menschen von außen zu betrachten. Wobei mit außen natürlich auf keinen Fall die Pfalz gemeint ist! Einfach in 66 Grafiken ohne viel Text stöbern und ablachen!


Suchen

Buchhandlung Rote Zora Merzig
Poststraße 22
66663 Merzig
Tel. (06861) 75599
Fax (06861) 780769
info@rotezora.de

Öffnungszeiten Merzig:
Montag-Freitag: 9-18.30 h
Samstag: 9-15 h


Buchhandlung Rote Zora Losheim
Trierer Straße 3
66679 Losheim am See
Tel.: (06872) 91577
Fax.: (06872) 91579
losheim@rotezora.de

Öffnungszeiten Losheim:
Montag-Freitag:
9.00-12.30 h, 14-18 h
Samstag: 9-13 h



Die königliche Familie bittet zum Tee


>...mehr

Mit Aurelio Zen durch Italien


>...mehr

„Ein Gespenst geht um in Europa …“


>...mehr