Urmel, Fräulein Wutz, Seele-fant …

Zum 100. Geburtstag von Max Kruse

Wer kennt es nicht, das Urmeli. Ein kleiner, lispelnder Dinosaurier mit einem großen Schnuller um den Hals, der nach Jahrmillionen aus einem tiefgefrorenen Ei schlüpft und bei Professor Habakuk Tibatong auf der Insel Titiwu ein Zuhause findet, liebevoll von Fräulein Wutz großgezogen.

Ein herrlicher Vorlesespaß, der so manche Herausforderung an die Vorlesenden stellt, denn alle Tiere wie z.B. Urmels Freunde Ping Pinguin, der Waran Wawa, der Schuhschnabel Schusch, der traurigööö Seele-Fant haben einen Sprachfehler. Während die Kinder herzhaft darüber lachten und sich mit den Tieren gut identifizieren konnten, kritisierte die Lehrerschaft genau diese Sprachfehler. Gut, wir befinden uns im Jahr 1969. Die Idee zu den Urmel-Geschichten kam Max Kruse übrigens, als er stolzer Besitzer einer Tiefkühltruhe wurde und überlegte, was wohl wäre, wenn ein Tier aus der Urzeit im Ei eingefroren und nach Jahrtausenden ausgebrütet wird.

Max Kruse, geboren am 19. November 1921 in Bad Kösen, war der jüngste Sohn von Puppenschöpferin Käthe Kruse und Bildhauer Max Kruse. Seine Mutter und ihre Stofftiere animierten ihn auch zu seinem ersten Kinderbuch „Der Löwe ist los“, was ursprünglich mit den Fotos der Figuren seiner Mutter illustriert werden sollte.

Er war bereits in seiner Kindheit gesundheitlich angeschlagen, weshalb er lange Zeit sowohl von der regulären Schulpflicht, als auch später vom Kriegsdienst befreit wurde. Nach seinem Abitur besuchte Kruse die Friedrich Schiller Universität in Jena, an der er bis zur kriegsbedingten Schließung Philosophie und Betriebswirtschaft studierte.

Nach dem Krieg baute er die Puppenfabrik seiner Mutter neu auf, übergab diese aber später an seine Schwester, da Max Kruse schon immer gerne Schriftsteller werden wollte. Anschließend arbeitete er als Werbetexter und freier Schriftsteller.

Max Kruse schrieb zahlreiche Kinder- und Jugendbuch Romane, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Auch seine Autobiografie "Im Wandel der Zeit" wurde sehr gelobt. Seine wohl bis heute beliebtesten und bekanntesten Kinderbücher sind die Buchreihen rund um „Der Löwe ist los“ und das „Urmel“. Legendär sind dabei die Verfilmungen seiner Werke durch die Augsburger Puppenkiste. Und auch die Urmel-Hörbücher, genial eingesprochen von Dirk Bach, können wir nur wärmstens empfehlen.

Kruse lebte seit 1986 bis zu seinem Tod in Penzberg in Oberbayern. Dort verstarb er am 4. September 2015 im Alter von 93 Jahren.

Foto Max Kruse: © privat

Wir stellen hier ausgewählte Bücher von ihm vor. In unserem Webshop finden Sie noch mehr Bücher von Max Kruse.

Geburtstagsfest des Monats
Jeden Monat feiert die Buchhandlung Rote Zora einen runden Geburtstag, von Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die den Buchhändlerinnen am Herzen liegen. Manche von ihnen sind längst verstorben. Was sie aber unsterblich macht, das ist ihr Werk, das sie hinterlassen haben. Und so stehen im Mittelpunkt der Geburtstagsfeste nicht die obligatorische Geburtstagstorte und die feiernden Gäste, sondern die Bücher der Geburtstagskinder. In der Buchhandlung wie auch im Schaufenster, wie auch auf den Social-Media-Kanälen sprechen die Buchhändlerinnen die Einladung aus, das Tor zur Weltliteratur zu durchschreiten, lesend neues kennenzulernen und altbekanntes wiederzuentdecken.

Max Kruse

Urmel: Alle Bilderbuchgeschichten

Alle Bilderbuchgeschichten vom liebenswerten Urmel im Jubiläumsband! Für Kinder ab 4 Jahren. Liebenswert und fröhlich in Szene gesetzt von Günther Jakobs. Enthält die Einzeltitel: Urmel schlüpft aus dem Ei, Urmel und die Schweinefee, Urmel fliegt zum Mond, Urmel sucht den Schatz und Urmel taucht ins tiefe Meer.

Thienemann Verlag, 9783522459174, 14,95 €

Max Kruse

Das große Geschichtenbuch von Max Kruse

Zauberhafte Geschichten für Kinder ab 5 Jahren - charmant und humorvoll erzählt von Erfolgsautor Max Kruse, herausragend illustriert von Doris Eisenburger: Zu Max Kruses 100. Geburtstag haben wir seine schönsten Märchen und Geschichten in diesem opulenten Band versammelt. Es sind zeitlose Sprachkunstwerke voller Witz und Weisheit, die durch Doris Eisenburgers einfühlsame und virtuose Illustrationskunst meisterhaft ins Bild gesetzt werden.

Annette Betz Verlag, 9783219119411, 19,95 €

Max Kruse

Das dicke Urmel-Buch

Doppelter Urmel-Spaß! Max Kruses beliebte Urmel-Geschichten begeistern Kinder und Erwachsene immer wieder neu. Die unvergesslichen Verfilmungen durch die Augsburger Puppenkiste sind selbst zu Klassikern geworden. Dieser Doppelband enthält "Urmel aus dem Eis" und "Urmel fliegt ins All".

Thienemann Verlag, 9783522182928, 12 €

Max Kruse

Ich und du und Müllers Kuh und 1000 Kaffeebohnen

Kaum einer kennt sie nicht - Max Kruses wunderbare Figuren, mit denen er Kinder damals wie heute zu begeistern wusste. Nicht nur die "Mupfel" ist mittlerweile zu einem geflügelten Wort geworden - längst gehören Max Kruses Geschichten und Gedichte zu den großen Klassikern der internationalen Kinderliteratur.

Boje Verlag, 9783414826367, 19,90 €

Max Kruse

Urmel schlüpft aus dem Ei

Der berühmte Kinderbuch-Klassiker von Max Kruse, erzählt für Kleinkinder ab 18 Monaten. Ein Eisberg wird an den Strand von Titiwu geschwemmt. In dem Eisberg steckt ein Ei. Und aus dem Ei schlüpft: ein Urmel! So ein kleines Urmel muss man einfach liebhaben. Wutz wird seine Mama und alle helfen mit, ihm alles beizubringen, was ein richtiges Urmel können muss. Stabiles Pappbilderbuch mit gekürztem Text für kleine Kinderhände.

Thienemann Verlag, 9783522459808, 6,99 €

Max Kruse

Urmel aus dem Eis

Wir feiern den 100. Geburtstag von Urmel-Erfinder Max Kruse: Der erste Urmel-Band mit vielen farbigen Bildern von Günther Jakobs, für Kinder ab 6 Jahren.Am Strand der schönen Insel Titiwu wird ein Eisberg angeschwemmt. Und in dem Eisberg steckt ein Ei. Professor Habakuk Tibatong und seine sprechenden Tiere brüten es aus und heraus schlüpft - das Urmel! Kaum erblickt es das Licht der Welt, sorgt das neugierige Urmel auch schon für mächtig Wirbel bei Professor Tibatong und seinen Tieren.

Thienemann Verlag, 9783522185707, 15 €

Max Kruse

Urmel: Urmel saust durch die Zeit

Der Klassiker von Max Kruse zum Vor- und Selberlesen - Kinder lieben das Urmel! „Hilfe! Hilfe, Professor!" Das ewig neugierige Urmel katapultiert sich versehentlich mit dem Zeitgleiter in die Vergangenheit. Zum Glück sind Tim, Wawa und Ping dabei. Der Professor versucht, sie in die Gegenwart zurückzuholen, wobei Wutz von einer Ohnmacht in die andere fällt. Die Reise ist ja alles andere als harmlos! Vom Ufer der Ursuppe geht es über die Entwicklung des ersten Lebens, die Dinosaurier und Steinzeithöhlen in die erste Siedlung der Menschen. Hoffentlich gelingt die Rückkehr nach Titiwu!

Thienemann Verlag, 9783522183536, 12,99 €

Max Kruse

Urmel schlüpft aus dem Ei

Urmel - Liebling aller Kinder. Am Strand der schönen Insel Titiwu wird ein Eisberg angeschwemmt. Ein Ei befindet sich darin! Professor Habakuk Tibatong und seine sprechenden Tiere brüten das Ei aus. Und heraus schlüpft - das Urmel!

Thienemann Verlag, 9783522436830, 14 €

Max Kruse

Geschichten vom Urmel

Hörbuch MP3, 925 Minuten, vorgelesen von Dirk Bach

Sechs Abenteuer aus Titiwu:
Urmel aus dem Eis / Urmel fliegt ins All / Urmel taucht ins Meer / Urmel spielt im Schloss / Urmel zieht zum Pol / Urmels großer Flug

Wer kennt es nicht, das Urmel? Seit es aus seinem Ei geschlüft ist, hat es Generationen glücklich gemacht. Gemeinsam mit seinen Freunden Ping Pinguin, dem Waran Wawa, dem Schuhschnabel Schusch, dem traurigööön Seele-Fant und all den anderen Bewohnern der kleinen Insel Titiwu hat sich Urmel in die Herzen kleiner und großer Fans geschlichen. Und das ist vor allem auch der Hörbuch-Wunschbesetzung des Autors zu verdanken: Dirk Bach. Der unvergessene Volksschauspieler keckert, säuselt, krakelt und lispelt, dass es eine wahre Freude ist.

Argon Sauerländer Audio, 978-3-8398-4994-1, 16,95 €

Max Kruse

Im Wandel der Zeit

Wie ich wurde, was ich bin

Seit dem Erscheinen seines ersten Buches "Der Löwe ist los" im Jahre 1952 ist Max Kruse aus der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur nicht mehr wegzudenken. Doch wer IST Max Kruse überhaupt? Wie aus dem Sohn der weltbekannten Käthe Kruse der Vater des ebenso berühmten "Urmelis" wurde, schildert er in dieser Autobiografie. Voller Anekdoten und persönlichen Fotografien gewährt er Einblicke in seinen Werdegang.

Thienemann Verlag, 978-3-522-20120-9, 19,95 €

Das Saarpolygon

Neuer Bildband über die Entstehung

„Tränen reinigen das Herz.“

Zum 200. Geburtstag von Dostojewski

Lieblingskrimis der Roten Zora

Colin Dexter und sein Inspector Morse

 

Der Philosoph unter den Sience-Fiction Autor*innen

Stanislaw Lem zum 100. Geburtstag

 

Die große Wichtigkeit unauffälliger Kleinigkeiten

Zum 125. Geburtstag von Milena Jesenská

Bevor es Robin Hood gab, gab es Ivanhoe

Sir Walter Scott zum 250. Geburtstag

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“

Zum 100 Geburtstag von Paul Watzlawick

Rafik Schami – ein begnadeter Erzähler

75. Geburtstag am 23.Juni 2021

Naturkunden

Spannend erzählt

Erich Fried, ein ironischer und streitbarer Dichter

100. Geburtstag am 6.Mai 2021

Christian Morgenstern, der Wortakrobat

150. Geburtstag am 6.Mai 2021

Sophie Scholl – Widerstandskämpferin und Weltveränderin

100. Geburtstag am 9.Mai 2021

Zeit für Lyrik

Welttag der Poesie in der Buchhandlung Rote Zora

 

Indiebookday!

Der Feiertag des unabhängigen Verlegens!

Heinrich Mann – ein politischer Träumer

150. Geburtstag am 27.März 2021

Rosa Luxemburg - 150.Geburtstag

Die Revolution ist großartig

Der Lenz ist da!

Unsere schönsten Gartenbücher

Toni Morrison - eine Sprachgewalt

Eine Hommage zum 90.Geburtstag

„Die Schönsten deutschen Bücher“

Schaufensterausstellung in der Buchhandlung Rote Zora in Merzig

Paris erlesen

Die Rote Zora lädt nach Paris ein…

 

Wellness für Körper & Seele

Yoga, Achtsamkeit und Meditation

 

Polarstern

Von der Schönheit und der Verletzlichkeit der Welt

 

Ernte mich im Winter

Wintergemüse anbauen im eigenen Garten

Abenteuer aus längst vergangener Zeit

Informativ und aufregend

Von Untoten, Zauberern und einem Mondkalb

Reisen in magische Welten

Er ist genial – sie ist besser!

Enola Holmes ermittelt

AUSVERKAUFT: „Penelop und die zauberblaue Nacht“

Valija Zinck liest im Refugium St. Gangolf

Einfach schöne Bilderbücher

Unsere Lieblinge von Wolf Erlbruch

Dackeltage in der Roten Zora mit neuem Saar-Krimi

Marion Demme-Zech zu Gast in der Roten Zora

Mission „Bücherwürmer treffen Autorin"

Esther Kuhn zu Gast in der Roten Zora

Fußball Quiz

Buchhandlung Rote Zora lädt zum Fußballquiz

Little People, Big Dreams

Bücher, die Mut machen

Afrikanissimo

Literatur aus und über Afrika

Trauern mit Kindern

Bilderbücher zum Thema: Wie Kinder mit Tod und Trauer umgehen.

WAX

Die Farben Afrikas

Petronella Apfelmus

Die kleine Apfelhexe

Entdecker-Bücher aus dem mare-Verlag

unwiderstehliche Sehnsucht, grandiose Pläne und dramatische Erlebnisse auf dem Meer

Emblem Stiftung Buchkunst

Die schönsten deutschen Bücher

Ausstellung der Stiftung Buchkunst in der Merziger Roten Zora

Kinderbücher zum Staunen und Entdecken

für wissenshungrige Kinder

Adventszeit ist Vorlesezeit

Adventszeit ist Vorlesezeit

Ingrid Röder empfiehlt neue und klassische Weihnachtbilderbücher

New York Christmas

New York Christmas

Ganz besondere Rezepte und Geschichten

"Wer Bücher schenkt, schenkt Wertpapiere."

Erich Kästner (1899-1974)

Poesien des Alltags

Wissenswertes über Kaugummi, Büroklammer und Besen

Bücher zum Abheben

Für Kinder und die ganze Familie – von uns besonders empfohlen

Als die Dichter die Macht übernahmen

Die Ausrufung der Münchner Räterepublik am 7. April 1919

Landleben mal drei

Von trügerischen Idyllen und erdigen Kartoffeln

Erdbeerinchen Erdbeerfee

Erdbeerinchen Erdbeerfee

Herzerwärmende Bücher, Spiele und Zubehör in der Roten Zora

Alea Aquarius

Alea Aquarius

Coole Bücher für heiße Tage

Siegel der Stiftung Buchkunst

Die schönsten deutschen Bücher 2017

Montag 5. Februar bis Samstag 24. Februar 2018

LEGO wird 60 Jahre alt

LEGO wird 60 Jahre alt

Bücher nicht nur für LEGO-Fans

Ingrid Röders Buchempfehlungen

Lieblingsbücher aus 20 Jahren!

Ingrid Röder