Trauern mit Kindern

Bilderbücher zum Thema: Wie Kinder mit Tod und Trauer umgehen.

Irgendwann wird jedes Kind einmal mit Vergänglichkeit und Tod konfrontiert, sei es beim Auffinden eines toten Vogels, beim Verlust eines Haustieres oder beim Sterben eines Familienangehörigen. Je nach Alter, Persönlichkeit, Entwicklungsstand und Situation können die Reaktionen dabei aber sehr unterschiedlich sein.

Ingrid Röder vom Rote Zora Team hat eine Auswahl an Bilderbüchern zusammengestellt, die Kinder in ihrem Denken und Fühlen hilfreich begleiten und unterstützen können. Bücher können einen Raum öffnen, um mit dem Kind über seine Vorstellungen und seine Fragen zu sprechen. Gerade kleine Kinder haben noch nicht den Wortschatz, komplexere Gedanken auszudrücken. Hier helfen Geschichten und Bilder. Und Kinder wollen es oft genau wissen: Warum sagt Papa, der Opa ist im Himmel, wenn der Opa doch jetzt im Sarg in der Erde liegt. Und friert er da vielleicht? Hat er genug zu essen?

Viele dieser Bücher sind auch zum Anschauen und Vorlesen geeignet, wenn kein Trauerfall vorliegt.

Beuscher, Armin

Über den großen Fluss

„Ich muss jetzt gehen“ sagte der Hase. „Und ich kann dich nicht mitnehmen.“ Der Abschied für immer macht den Waschbären sehr traurig. Text und Bild geben der Trauer Raum, erzählen aber auch davon, wie die Zurückbleibenden sich beistehen und wie sie aus ihren Erinnerungen an den Hasen neuen Mut schöpfen. Nach einem schweren Tag, der die Freunde einander auch näher bringt, schlafen sie spät nachts ein – getrost und getröstet. Ein Geschichte, die faszinierend selbstverständlich von der Hoffnung über den Tod hinaus erzählt, ohne diese grundmenschliche Zuversicht durch Dogmen einzuengen. Ein Bilderbuch, das dadurch auch Kirchenferne anspricht und ideal ist für Gruppen mit Kindern aus unterschiedlichsten Familien.

ISBN 978-3-7373-6052-4 Sauerländer Verlag 14,99 EUR

ab 4 Jahre und auch für Ältere

Maria Farm

Wie lange dauert Traurigsein? Ein Buch für alle, die jemanden verloren haben

Was mache ich, wenn jemand geht? Ein Buch über die Trauer. Jedes Jahr verlieren viele Tausende Kinder bei uns ihren Vater, ihre Mutter, ihre Großeltern oder eine andere Person, die sie sehr lieb gehabt haben. Maria Farm, eine erfahrene Kinderpsychologin, kennt die Gefühle, die Kinder in einer solchen Situation bewegen, ihre Ängste, ihre Wut und ihren Kummer. Sensibel setzt sie sich mit allen Fragen rund um das Sterben, den Tod und das Traurigsein auseinander und zeigt den jungen Lesern Wege auf, mit ihrer Trauer umzugehen und wieder Hoffnung zu schöpfen. Berührend und sensibel dargestellt, ein ganz besonderes Buch und eines der wenigen für Kinder ab 9 Jahren. Ein wichtiges Buch auch für Pädagogen, Psychologen, kirchliche Mitarbeiter, Ärzte, Lehrer und andere, die Kindern in Krisen helfen.

 

Oetinger Verlag, ISBN 978-3-7891-8557-1, 14,00 EUR

Empfohlen ab 8 Jahren

Britta Teckentrup

Der Baum der Erinnerung

Kann man Erinnerungen bewahren? Dieses Buch gibt "ganz leise" die Antwort. Als es für den Fuchs Zeit wird, Abschied zu nehmen, versammeln sich die Waldtiere, um sich an gemeinsame Erlebnisse zu erinnern - und zu trauern. Doch dann bemerken sie ein zartes Pflänzchen, das aus dem Boden sprießt und schließlich zu einem prächtigen Baum heranwächst: im Andenken an ihren treuen Freund.
Blick ins Buch

ISBN: 9783845801841 ars edition Verlag 15 €

Empfohlen ab 3 Jahren

Patricia Mennen / Maelanie Brockamp

Abschied, Tod und Trauer

Er betrifft uns alle, er kann uns jederzeit begegnen und er macht uns sprachlos: der Tod. Warum müssen wir sterben? Wie fühlt sich tot sein an? Und was geschieht, nachdem jemand gestorben ist? Wer Kindern auf diese Fragen offen und ehrlich antworten möchte, dem wird dieses Sachbilderbuch eine große Hilfe sein. Die vierjährige Frieda und der siebenjährige Anton nehmen Abschied von ihrer geliebten Oma Ella. Sie stirbt nach langer, schwerer Krankheit in einem Hospiz. Die Leser begleiten die Kinder und ihre Familie. Sie erfahren, warum der Tod zum Leben gehört, warum dieser Abschied für immer ist und wie eine Beerdigung abläuft. Einfühlsame Sachtexte und Bilder vermitteln unter anderem, wie unterschiedlich sich Trauer anfühlen kann. Es gibt viele Anregungen zum Trösten und Erinnern. Menschen werden aber nicht überall gleich beerdigt und Gräber können ganz unterschiedlich aussehen - auch darauf geht dieses Buch ein und zeigt Beispiele aus aller Welt. Nach dem Tod verfällt der Körper. Doch was passiert mit der Seele? Was ist eine Seele überhaupt? Und wie sieht es im Jenseits aus? Diese Fragen lassen sich nicht eindeutig beantworten. Wir gehen auf verschiedene Jenseitsvorstellungen ein und laden Kinder zum Philosophieren ein. Mit zahlreichen Klappen, liebevollen Bildern und kindgerechten Sachtexten

 

Ravensburger Verlag, ISBN 978-3-473-32956-4, 14,99 EUR

Empfohlen ab 4-7 Jahren

Dagmar Geisler

Was mach ich nur mit meiner Trauer?

Warst du auch schon mal traurig? Es gibt viele Gründe, wegen denen man traurig sein kann. Und wie fühlt sich das an? Jeder Mensch empfindet Trauer auf seine eigene Weise. Dabei gibt es kein richtig oder falsch. Ein besonderer Grund, der einen traurig macht, ist es, wenn man jemanden verliert, den man lieb hat. Aber irgendwann kommt für jeden der Moment zu gehen.  So war es auch bei Maries Uroma ...

Einfühlsam setzt sich dieses Buch mit den verschiedenen Facetten des Traurigseins auseinander. Es zeigt, wie unterschiedlich sich Trauer beim Verlust eines geliebten Menschen äußern kann. Rücksichtsvoll vermittelt die Autorin, dass es - auch wenn es den Anschein hat, als gäbe es keinen Ausweg mehr aus dem Schmerz - irgendwann doch leichter wird und der Punkt kommt, an dem man wieder anfängt, sich über die schönen Dinge zu freuen, die man mit dem verlorenen Menschen erlebt hat.

Löwe Verlag, ISBN 978-3-7432-0239-9, 9,95 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Maike Wöhrmann

Mats und Opa - Ein Gespräch über das Sterben

"Wir waren eine ganz normale Familie - bis zu dem Tag, als der Tod an unsere Tür klopfte. Plötzlich ist alles anders."
Mats und sein Opa leiden beide an einer tödlichen Krankheit. Wie spricht man mit seinem Kind über das Sterben? Was ist so erschreckend daran? Was tröstet? Es kommt auf unsere Perspektive, unsere Wahrnehmung an und auf das, was wir glauben ...
Dies ist kein Buch, das es dem Leser leicht macht. Die Geschichte ist schmerzvoll, sie wurde erlebt und erlitten. Aber sie kann Betroffenen und allen Menschen in ausweglos erscheinenden Situationen Trost spenden.
 

ISBN: 9783649667100 Coppenrath Verlag 14,95 EUR

Empfohlen ab 8 Jahre

Stian Hole

Annas Himmel

"Wenn Mama nur zurückkommen und mir die Haare flechten könnte", sagt Anna. "Ja, wenn", antwortet Papa. Die Kirchenglocken läuten schon, und die beiden müssen für immer Abschied nehmen: Anna von ihrer Mutter, ihr Papa von seiner Frau. Bevor sie sich mit einem großen Blumenstrauß dem Unvermeidlichen stellen, nimmt Anna ihren Papa mit auf eine Traumreise: "Vielleicht jätet Mama jetzt Unkraut im Paradies. Gott freut sich bestimmt über eine Gärtnerin." Bilder von ungeheurer malerischer Kraft geben eine Ahnung davon, wie sich ein großer Verlust anfühlt - und wie gut es ist, wenn man ihn gemeinsam bewältigen kann. Bei aller tief empfundenen Trauer ein helles, zuversichtliches und tröstliches Bilderbuch.

ISBN: 9783446245327 Hanser Verlag 14,90 €

Empfohlen ab 6 Jahren

Pimm Van Hest

Überall und irgendwo

Yolandas Mutter ist gestorben. Vor kurzem war sie noch da und jetzt ist sie einfach weg. "Wenn du nach mir suchst, mein Schatz, wirst du mich finden", hatte Mama ihr einmal gesagt. Also beschließt Yolanda Ausschau zu halten und fragt sich, ihre Familie und enge Freunde, wo Mama denn wohl sein könnte. Nach und nach erfährt sie, dass Mama überall um sie herum ist: In Geschichten, in den Blumen auf dem Feld, im Wind, in den Sternen, ja sogar in ihr selbst... Eine poetische Geschichte über Verlust und Zuversicht.

 

Alibri Verlag, ISBN 978-3-86569-258-0, 16 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Marina Jansohn

Papas Päckchen

Irgendwann stellt jedes Kind die Frage nach dem Tod, doch den meisten Eltern fällt es schwer, unbefangen darauf zu antworten. Dieses Buch zeigt, wie Eltern kindgerecht damit umgehen können. Papas Päckchen ist sehr groß und ziemlich fest verschnürt und Papa schleppt es überallhin mit.»Was da wohl drin ist?«, fragt sich Ole neugierig. Heimlich öffnet er das Päckchen und findet darin seine verstorbene Mama, die ihm freudig zuwinkt und einen wundervollen Duft verströmt. Beglückt zeigt er Papa seine Entdeckung, doch Papa ist sehr traurig. Gemeinsam denken sie an die schönen Zeiten mit Mama zurück und teilen so ihre Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen. Das hilft beiden dabei, wieder Mut zu fassen für das Leben. Auf seine leichte und kindliche Art ist das Bilderbuch ein Begleiter und Türöffner für jeden, um sich dem Thema Tod zu nähern. Berührend und unbefangen erzählt das Buch von Verlust und Trauer

Jacoby & Stuart Verlag, ISBN 978-3-96428-030-5, 14,00 EUR

Empfohlen ab 6 Jahren

Uwe Saegner

Sarahs Mama -Wenn die Mutter stirbt - ein Kinderbuch

Uwe Saegner hat ein neues, wunderbares Kinderbuch geschrieben - die Geschichte der kleinen Sarah. Sarahs Mutter ist gestorben und Sarah vermisst Ihre Mutter sehr. Doch Sarah ist nicht alleine mit ihrem Schmerz, da ist ein Mensch, der bei ihr ist und mit ihr durch den Tag geht. Alles erinnert Sarah an ihre Mutter, sie kann zu jemandem von ihr sprechen, erzählt Geschichten, die sie gemeinsam erlebt haben, Dinge, die Sarah von und über ihre Mutter weiß. "Was glaubst Du, wo Mama jetzt ist?" Diese Frage bewegt Sarah, sie sucht nach einer Antwort. Aber auch mit dieser Frage ist Sarah nicht alleine, und die Ich-Erzählerin versucht mit ihr gemeinsam einen Weg zu finden. Tod und Trauer, Trauer um die eigene Mutter - ein kleines Mädchen macht sich auf den Weg durch die Trauer, und das in einem Kinderbuch? Wir sagen Ja. Die eigene Mutter zu verlieren ist für ein kleines Mädchen sehr schwer, aber spätestens seit der Bindungs-Theorie von John Bowlby wissen wir, dass Kinder den Tod eines Elternteils oder der Eltern bewältigen können. Kindgerechte Darstellung, eine Sprache und Bilder, die Kinder verstehen - dieses Bilderbuch erfasst die emotionale Welt der betroffenen Kinder und öffnen emphatische Räume für Trauer und erste Schritte um Trauer auch bewältigen zu können. Sarahs Mama - ein Buch unverzichtbar im pädagogischen Einsatz an Orten, wo Trauer von Kindern verstanden, angenommen und bewältigt wird.

Hospiz Verlag, 978-3-941251-29-8, 17,90 EUR

Empfohlen ab 5-7 Jahren

Anja Kieffer

Opas Reise zu den Sternen - Ein Kinderbuch zu Tod und Trauer

Wenn die Zeit bei den Sternen anfängt und endet
Alle Menschen sind Sterne, bevor sie auf die Erde kommen - das glaubt zumindest Jakobs Papa. Und da ist für den Jungen alles klar: Der Opa ist einfach wieder zu seinen Freunden zurück in den Himmel. Papa sagt, Tod ist nur ein Wort. Es bedeutet, dass die Zeit auf der Erde zu Ende ist. Für den Opa hat jetzt die Zeit bei den Sternen angefangen.
Mit dieser berührenden Geschichte von den Sternen haben Erwachsene die Möglichkeit, Kindern eine hoffnungsvolle Erklärung zu vermitteln, warum ein vertrauter Mensch gestorben ist und was nun mit ihm passiert. Und dann ist da noch die Beerdigung und ganz viel Angst und Traurigkeit: Dieses sensibel geschriebene und illustrierte Kinderbuch greift diese Emotionen auf und macht ein tröstliches Verstehen möglich.
Ein Buch für Erwachsene, die Kinder in ihrer Trauer begleiten
Ein berührendes Kinderbuch mit Illustrationen für Fünf- bis Zehnjährige

ISBN: 978-3-579-07306-4 Guetersloher Verlagshaus 13 EUR

Dieses Bilderbuch gibt es auch mit Oma:
Omas Reise zu den Sternen - Ein Kinderbuch zu Tod und Trauer
ISBN: 978-3-579-07317-0 Guetersloher Verlagshaus 13 EUR

Empholen zw. 5-10 Jahre

Velthuijs, Max

"Was ist das?" fragt der Frosch

Die Amsel ist tot, und der Frosch und seine Freunde trauern. Doch das Leben geht weiter - und es ist wunderschön! Dieses Buch ist auch schon für kleine Kinder ab 3 Jahren verständlich. Denn welches Kind hat nicht schon mal ein totes Tier bei einem Spaziergang entdeckt.

ISBN 978-3-7373-6084-5 Sauerländer 12,99 EUR oder als TB: ISBN 978-3-407-76080-7 Beltz & Gelberg Verlag 6,50 EUR

Empholen ab 3 Jahren

Werner Holzwarth / Mehrdad Zaeri

Mein Jimmy

Für Hacki, den Madenhacker, ist Jimmy, das Nashorn, der größte Held. Gemeinsam erleben sie unzählige Abenteuer und Hacki kann sich ein Leben ohne seinen Jimmy nicht mehr vorstellen. Doch im Laufe der Zeit wird Jimmy immer schwächer und eines Tages legt er sich für immer zur Ruhe. Das Leben geht weiter Hacki findet neue Freunde und wird nicht müde Geschichten von damals zu erzählen - von seinem Jimmy, der in der Erinnerung immer weiterleben wird. Vom Autor des Bilderbuchs »Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat« . Eine tröstende Geschichte: Erinnerungen bleiben für immer.

Tulipan Verlag, ISBN 978-3-86429-420-4, 15,00 EUR

Empfohlen ab 4 Jahren

Maja Bach

Auf Wiedersehen, kleiner Vogel! - Eine Geschichte über das Abschiednehmen und den Tod

Ole, Paul und Lotta spielen im Garten, als sie hinter einem Blätterberg plötzlich einen Vogel entdecken. Ganz still liegt er da - auf dem Rücken, die Augen geschlossen, die Federn zerzaust." Der lebt nicht mehr!", weiß Lotta, denn damit kennt sie sich aus. "Meine Oma war schließlich auch schon mal tot." Aber wie ist das eigentlich mit dem Tod: Ist es nicht furchtbar langweilig, wenn man gar nichts mehr tun kann? Was passiert bei einer Beerdigung? Kommen alle Verstorbenen in den Himmel? Und was sollen sie nun mit dem kleinen Vogel machen ...? Wenn es um das Thema Sterben und Tod geht, beschäftigen sich Kinder mit vielen Fragen.
Diese wunderbar leichte Geschichte eignet sich bestens als Einstieg in ein erstes, offenes Gespräch innerhalb der Familie.

ISBN: 978-3-649-63163-7 Coppenrath Verlag 15 EUR

Empholen ab 5 Jahren

Nilsson, Ulf

Die besten Beerdigungen der Welt

Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, »ich « für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber eine Beerdigung ist natürlich nicht genug. Jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht. Ester greift zum Telefon ... Ulf Nilssons Geschichte über dieses ganz ernsthafte Spiel zu Leben und Tod ist so präzise wie humorvoll. Jeder wird sich darin selbst entdecken und dabei unsentimental an den befreienden Umgang mit dem Tod zu Kinderzeiten erinnert. Auf wunderbar subtile Weise vervollständigen Eva Erikssons atmosphärische Bilder dabei die Geschichte.

ISBN 978-3-89565-174-8 Moritz 13,95 EUR oder als TB: ISBN 978-3-407-76114-9 Beltz & Gelberg Verlag, 6,50 EUR

Ayse Bosse / Andreas Klammt

Weil du mir so fehlst

Jedes Kind darf traurig sein. Kinder sind traurig, wenn ihnen etwas verloren geht, wenn etwas zu Ende geht, wenn ein lieber Freund oder Verwandter plötzlich nicht mehr da ist. Aber manchmal sind Trauer und Verlust zu groß, um gut bewältigt zu werden. Mit diesem Buch lernen Kinder, besser mit Traurigkeit umzugehen. Und Erwachsene lernen, besser mit der Traurigkeit der Kinder umzugehen. Und schließlich wird auch gemeinsam wieder gelacht. Ein ganz neues Buchkonzept, das in seiner Klarheit beeindruckt und mit seiner Poesie berührt. Von einer ausgebildeten Trauerbegleiterin entwickelt.

Jetzt NEU mit einem Poster und dem extra dafür komponierten Song "Weil du mir so fehlst" von BOSSE! mit kostenlosem download.

Carlsen Verlag, 978-3-551-51876-7, 14,99 EUR

Empfohlen 4-10 Jahren

Saskia Hula, Eva Muszynski

Bikos letzter Tag

Am liebsten würde Biko nur noch schlafen. Beim Schlafen spürt er seine wehen Knochen nicht so sehr. Aber er muss doch aufpassen. Auf die Kinder. Auf das Haus. Auf die Katze und die Vögel im Garten. Und auf den Gartenzaun. Wenn er nur nicht immer so müde wäre. Schließlich hebt Herrchen ihn hoch und trägt ihn zum Auto. Bei der Tierärztin beugt sich das große Kind zu Bikos Ohr. "Alles ist gut", sagt es. "Von jetzt an passen wir aufeinander auf." Biko wundert sich. Wie sollen sie aufeinander aufpassen? Sie sind doch nur Menschen. Aber Biko ist froh. Jetzt endlich kann er die Augen zumachen und braucht sie nie wieder aufzumachen. Geliebte Haustiere, die alt und krank werden - viele Kinder werden damit in ihrem Alltag konfrontiert. Ruhig und behutsam nähert sich das Buch diesem Thema an.

ISBN: 978-3-95470-164-3 Klett Kinderbuchverlag 14,00 €

Empholen ab 4 Jahren

Mikas Himmel

Schwarze Wolken bedeckten den Himmel, als Mika uns verließ. Der Himmel grollte. Der Regen tollte. Doch wir nahmen nur wahr, wie Mikas letzter, allerletzter Atemzug über den Rand ihres Körbchens strich. Wir hoben ein Erdloch aus und legten Mika hinein. »Friert Mika nicht, da draußen im nassen Boden? Gibt es im Himmel ein Meer zum Schwimmen? Äste zum Zerbeißen? Kann Mika dort Enten hinterherjagen? Und wird sie von jemandem gestreichelt?« Kleiner Bruder hat viele Fragen. Am nächsten Morgen scheint die Sonne und der Himmel ist strahlend blau. »Seid mal still«, sagt Kleiner Bruder, »ich höre Gebell.« Ein warmherziges und tröstliches Buch über das Abschiednehmen.

ISBN: 978-3-8369-5939-1 Gerstenberg Verlag 12,95 €

Empfohlen ab 4 Jahren

Varley, Susan

Leb wohl, lieber Dachs

Der Dachs war immer zur Stelle gewesen, wenn eines der Tiere ihn brauchte. Den Frosch hatte er Schlittschuh laufen gelehrt, den Fuchs Krawattenknoten schlingen, und Frau Kaninchen hatte von ihm sein Spezialrezept für Lebkuchen bekommen. Die Tiere reden oft von der Zeit, als Dachs noch lebte. Und mit dem letzten Schnee schmilzt auch ihre Traurigkeit dahin. Es bleibt die Erinnerung an Dachs, die sie wie einen Schatz hüten.

ISBN 978-3-219-10283-3 Annettte Betz Verlag 12,95 EUR oder als Midi: ISBN 9783219115284 Annette Betz Verlag, 7,95 EUR

Empfohlen ab 4 Jahren

Nilsson, Ulf /Tidholm, Anna C

Adieu, Herr Muffin

Herr Muffin ist ein Meerschweinchen. Ein Meerschweinchen, dessen Tage gezählt sind. Er wohnt in einem umgedrehten blauen Karton. Herr Muffin bekommt gerne Post. Auch wenn er seine Briefe meistens aufisst. Oft sitzt er in seinem blauen Haus und denkt an sein Leben. An Victoria und an die sechs kuscheligen Kinder. An das Ende der Welt, zu dem sie einmal gemeinsam spaziert waren. Herr Muffin hat Schmerzen, doch die Tierärztin schüttelt nach der Untersuchung den Kopf. Und dann ist Herr Muffin plötzlich tot. Viele Trauergäste weinen an seinem Grab. Das ganze Land ist in Trauer. Vielleicht wird der König da sein und die Königin. Vielleicht wird die Beerdigung im Fernsehen und im Radio übertragen. Jetzt weißt du mehr als wir, Herr Muffin. Erneut kommt ein ungewöhnliches Buch über den Tod aus Schweden. Ein Buch, das anrührt, tröstet und die Angst nimmt. Ein Buch, das den höchsten Preis für ein schwedisches Kinderbuch erhielt, den August-(Strindberg-)Preis. Ulf Nilsson und Anna-Clara Tidholm schaffen es mit Adieu, Herr Muffin, uns einen Moment innehalten zu lassen, um mit Kindern über Leben und Tod nachzudenken.

ISBN 978-3-89565-148-9 Moritz Verlag 14 EUR oder als TB: ISBN 978-3-407-76047-0 Beltz & Gelberg Verlag, 6,50 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Abedi, Isabelle / Cordes, Miriam

Abschied von Opa Elefant

Wohin geht Opa Elefant? Die Kinder haben viele Fragen. Opa Elefant verabschiedet sich bei seinen Enkelkindern. Er erklärt ihnen, dass er sterben und nicht zurückkommen wird. Die Elefantenkinder überlegen, was wohl passiert, wenn man gestorben ist. Geht man auf den Wolken spazieren und macht mit den Engeln Musik? Aber eines wissen die Kinder ganz genau: In ihren Träumen und Gedanken wird ihr Opa immer bei ihnen sein. Eine einfühlsame Geschichte, die Eltern hilft, mit ihren Kindern über Tod und Verlust zu sprechen. Mit besonders stimmungsvollen und malerischen Bildern.

ISBN 978-3-7707-4292-9 Ellermann Verlag 13 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Loth, Sebastian

Jolante sucht Crisula

Die Gans Jolante und die Schildkröte Crisula sind unzertrennlich. Sie teilen ihre Träume und Gedanken miteinander, erleben viel Schönes zusammen - kurz: Sie verbindet eine "kugelrunde" Freundschaft. Bis eines Tages Crisula einfach verschwindet. Die anderen Gänse sagen, es sei die Zeit gekommen für Crisula zu gehen. Aber was bedeutet das? Jolante versteht nicht, wie ihre Freundin sie so verlassen konnte, und macht sich auf die Suche nach ihr. Die Suche bleibt erfolglos, aber am Ende steht eine rührende und tiefe Einsicht der Gans: Sie kann Crisula nicht folgen, aber ihr trotzdem nah sein, wenn sie will. Ein tröstliches Buch über den Tod - leicht wie eine Feder. In einfühlsamen, einfachen Bildern erzählt Sebastian Loth von Freundschaft, Verlust und dem, was bleibt im Leben.

ISBN 978-3-314-01746-9 Nord-Süd-Verlag 15 EUR

Empfohlen ab 4Jahren

Kai Lüftner / Katja Gehrmann

Für immer

Ein traurig-schönes und sehr besonderes Bilderbuch, das poetisch von einem großen Verlust und dem Gefühl der Trauer erzählt und davon, wie sprachlos die ganze Welt dem kleinen Egon begegnet, als sein Papa gestorben ist. Egons Papa kommt nie mehr wieder. Er ist weg. Für immer. Gegen das »Für immer « gibt es keine Tabletten. Es wird nie wieder so sein, wie es war, sagt Mama. Aber es wird weitergehen. Aber warum sind die Menschen plötzlich so komisch? Es gibt die Flüsterer, die immer nur sagen »Das arme Kind « und die Grinser. Und die Armee der Sprachlosen. Das sind die meisten. Es ist schwer darüber zu sprechen, dabei ist es so einfach: Papa kommt nie wieder.
Blick ins Buch  

Beltz Verlag ISBN 978-3-407-79546-5 12,95 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Monika Weitze, Eric Battut

Wie der kleine rosa Elefant einmal sehr traurig war und wie es ihm wieder gut ging

Der kleine rosa Elefant hat einen allerbesten Freund. Aber eines Tages zieht die Familie von Freddi weiter, und die beiden müssen sich trennen. Der kleine rosa Elefant wird traurig, so traurig, dass er nicht einmal mehr spielen mag. Zum Glück weiß die Eule Heureka Rat, und der kleine rosa Elefant wird wieder glücklich.

ISBN: 978-3-85581-324-7 Bohem Press 12,95 €

Empfohlen zw. 3–5 Jahre

Andrea Karimé / Anne-Kathrin Behl

Lea, Opa und das Himmelsklavier

Lea hat einen spaßigen Opa, der zwei Länder weiter in Italien lebt. Wenn er zu Besuch kommt, bringt er Spaghetti mit, so lang wie ein Auto, und die beiden machen verrückte Sachen: Lea fliegt auf seinem Rücken wie auf einem Opaflugzeug durch die Wohnung, Opa zieht sich ein Kleid an und beide lachen. Und etwas verbindet die zwei ganz besonders: die Liebe zur Musik! Denn Opa hat in Italien ein wunderschönes Klavier und zeigt seiner Enkelin, wie man mit nur einem Flügel fliegen kann.Doch dann ist Opa im Krankenhaus, Lea sieht ihn immer seltener, und eines Tages ist er gestorben. Was soll Opa denn nun ohne Klavier im Himmel? Lea ist nicht lange traurig, denn bald hat sie eine Idee.Humorvoll und einfühlsam erzählt Andrea Karimé von der schweren Kunst des Abschiednehmens, zauberhaft kraftvoll illustriert von Anne-Kathrin Behl.

Picus Verlag, 978-3-85452-160-0, 17 EUR

Empfohlen ab 8 Jahren

Hermann, Inger / Solá-Vendrell, Carme

Du wirst immer bei mir sein

Eine Familie auf der Fahrt in den Urlaub - man albert herum und versucht, die lange Fahrtzeit durch kleine Spiele zu überbrücken. Plötzlich ein Unfall. Peter, fünf Jahre alt, wacht im Krankenhaus wieder auf und erfährt, dass sein Vater gestorben ist. Sein geliebter Vater, mit dem ihn eine besondere Beziehung verband; immer wieder erinnert er sich an den Satz, mit dem der Vater seine Zuneigung ausdrückte: »Ich freu mich über dich! « Zunächst will Peter die Realität des Todes nicht wahrnehmen. Im Laufe der sehr behutsam erzählten Geschichte aber erfährt er, dass die Liebe des Vaters zu ihm und seine eigene Liebe zu seinem Vater auch durch den Tod nicht zerstört werden kann. Ein Buch, das Hoffnung macht, die Realität des Todes auch bei nahestehenden Personen anzunehmen, aber getragen durch die Liebe weiterzuleben und mutig zu seinem eigenen Leben zu finden.

ISBN 978-3-7373-6402-7 Sauerländer Verlag 12,95 EUR

Empfohlen ab 4 Jahre

Fabian und Christian Jeremies

Wie mag's denn wohl im Himmel sein?

Emils Oma ist gestorben. Natürlich ist sie im Himmel, ist doch klar! Was sie dort wohl macht? Und wie es "da oben" wohl zugeht? Emil und seine Freundin Lulu werden nicht müde, immer neue Bilder vom Himmel zu entwerfen. Auch wenn sie darüber nicht immer einer Meinung sind, so sind die ganzen Erinnerungen an Oma Rosi, die ihnen dabei einfallen, doch ungemein tröstlich.

(Gibt es auch als Bildkarten fürs Erzähltheater Kamishibai. Bestellnr.: 4040808386551, 15 €)

ISBN: 978-3-451-71353-8 Kerle Verlag 15,00 €

Empfohlen ab 3 Jahre

Martina Schütze / Dorothée Böhlke

Ich pass von oben auf dich auf

Eine Geschichte vom Fortgehen und Dableiben

Pablo und Pico sind ein tolles Team, mal geht es leise und mal richtig laut zu. Wann immer es geht, verbringen sie Zeit zusammen. Nun ist Pablos Großvater krank. Er hat Krebs. Bald wird er sterben. Pablo versteht nicht alles, was die Erwachsenen tun und reden, und doch hat er immer eine Erklärung oder Deutungsweise für sich parat, beispielsweise wenn er sich die Frage stellt, wie Pico wohl in den Himmel kommt ...

Herder Verlag, ISBN 978-3-451-71368-2, 14,99 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Martina Baumbach

Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

Lilli liebt ihren Opa über alles. Mit ihm kann sie stundenlang auf der Schaukel sitzen und Wolken gucken - niemand entdeckt darin so schöne Figuren wie er. Doch jetzt ist Opa tot und niemand kann Lilli sagen, wohin er gegangen ist. Lilli ist wütend, schließlich hatten Opa und sie noch so viel zusammen vor. Erst allmählich versteht Lilli, dass Opa nie mehr zurückkommen wird. Traurig nimmt sie auf der Beerdigung Abschied. Eins weiß sie jedoch ganz sicher: Sie wird Opa niemals vergessen, auch wenn er beim Wolkengucken nicht mehr neben ihr sitzt. Ein tröstliches Bilderbuch über den Verlust des Opas.

ISBN: 978-3-522-30372-9 Gabriel Verlag 13 €

Empfohlen von 5–7 Jahre

Inka Pabst / Mehrdad Zaeri

Als Oma immer kleiner wurde

Anfangs wundert sich Peppi nur, als sie feststellt, dass ihre Oma immer kleiner wird. Oma benötigt beim Wäscheaufhängen einen Schemel und kann die Einkaufstasche nicht mehr tragen. Die Kegelschuhe rutschen ihr von den Füßen und in der Eisdiele muss sie auf einem Kissen sitzen, um auf den Tisch sehen zu können. Schließlich kann Peppi ihre Oma kaum mehr verstehen, so zart ist sie geworden. »Phissmosmmnhhnm ...« ist alles, was Peppi noch hören kann. Also krabbelt Oma einfach in Peppis Ohr. Nun endlich kann Peppi wieder alles verstehen, was Oma ihr zuflüstert, und sie weiß, dass Oma für immer bei ihr ist. Inka Pabst hat eine kleine Geschichte über das Abschiednehmen geschrieben, die ans Herz geht und die man unbedingt weitererzählen möchte.

Tulipan Verlag, ISBN 978-3-86429-357-3, 18,00 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Séverine Vidal

Mein Opa, der Mond und ich

Großvater ist ein unerschrockener Abenteurer, ein grandioser Erfinder und ein großer Geschichtenerzähler. Für seinen Enkel baut er ein Katapult damit beide zum Mond reisen können. Dabei trägt Opa wie immer seinen kleinen roten Hut... Später, irgendwann einmal, in ganz ferner Zeit oder vielleicht schon morgen, wird er den Hut seinem Enkel vermachen, damit dieser die Geschichte fortführt.

ISBN: 978-3-941362-90-1 Schaltzeit Verlag 14,90 €

Empfohlen ab 3 Jahre

Benji Davies

Opas Insel

Sam und sein Opa sind unzertrennlich. Eines Tages nimmt Opa Sam mit auf eine Reise, die sie zu einem magischen Ort führt. Sie erobern eine Welt voller Wunder und machen die tollsten Entdeckungen. Doch als das Abenteuer sich dem Ende zuneigt, ist nichts mehr, wie es war. Eine liebevoll erzählte Geschichte darüber, dass unsere Liebsten immer ganz nah bei uns sind - mögen sie auch noch so weit entfernt sein. 

ISBN: 978-3-8489-0102-9 Aladin Verlag 14,95 €

Empfohlen ab 4 Jahre

Birte Müller

Auf Wiedersehen Oma

Wo gehen die Seelen der Menschen hin, die gestorben sind? Das ist eine Frage, die nicht nur Kinder beschäftigt. Birte Müller erzählt in farbenfrohen Bildern, die Geschichte von dem Anden-Mädchen Felipa, deren Oma gestorben ist. Sie fragt sich, wo die Seele ihrer Großmutter jetzt wohnt und begibt sich auf die Suche in den Bergen. Dort verirrt sie sich, wird von ihrem Vater gefunden und erfährt von ihm, dass die Seelen in ihrer eigenen Welt leben, aber immer noch in Verbindung mit der wirklichen Welt stehen. Felipa erlebt das Fest der Allerheiligen, dass ihr Volk jedes Jahr feiert, um mit den Seelen der Verstorbenen in Kontakt zu bleiben. Auf Wiedersehen Oma ist ein tröstliches Buch, eingebettet in die Bergwelt der Anden. Birte Müller hat das Allerheiligenfest in Bolivien selbst miterlebt und war fasziniert von der Lebendigkeit und Selbstverständlichkeit, mit der einmal im Jahr eine Fest mit den Seelen der Verstorbenen gefeiert wird. Für trauernde Kinder ist es wichtig, den Kontakt z. B. zu verstorbenen Großeltern zu behalten, in Erinnerungen, Gebeten und vielleicht auch mit besonderem Blumenschmuck oder einem Familientreffen mit Kaffeklatsch am Todestag, um sich gemeinsam zu erinnern. Sehr gut geeignet für Kindergärten, zu den Themen Tod und Trauern.

Verlag Neugebauer ISBN 9783865661562 13,95 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Bley, Annette

Und was kommt nach tausend?

Für Lisa ist Otte der Größte. Der alte Mann weiß auf alle ihre Fragen eine Antwort und ist für jeden Spaß zu haben. Aber eines Tages kommt Otto nicht mehr zu Lisa in den Garten. Er wird sterben. Lisa spricht ein letztes Mal mit ihm über das Leben und darüber, was danach passiert. Nach Ottos Tod ist Lisa sehr traurig und fühlt sich von ihm alleingelassen. Doch dann begreift sie, dass er immer noch da ist – in ihrem Herzen. Eine poetische Bilderbuchgeschichte über die tiefe Verbundenheit zweier Freunde. Sie gibt all denen Trost, die um einen geliebten Menschen trauern.

ISBN 978-3-473-32416-3 Ravensburger Verlag 12,99 EUR

Antonie Schneider

Ein Himmel für Oma Ein Bilderbuch über das Sterben und den Tod.

Eines Morgens sitzt Chaja, Omas kleiner gelber Vogel, nicht mehr auf ihrer Stange. Sie ist krank. Und wenig später stirbt sie. "Musst du auch einmal sterben?", fragen Valentin und Lena ihre Oma besorgt. Oma nickt. "Aber wisst ihr, Chaja lebt in unseren Herzen weiter, weil wir sie so lieb haben", sagt sie. Und so wie der kleine Vogel lebt auch Oma nach ihrem Tod in Valentins und Lenas Erinnerung fort. -
Wenn es um das Thema Sterben und Tod geht, ist die Verunsicherung oftmals groß. Viele Erwachsene haben Angst, sich falsch zu verhalten. Doch Kinder können meist mehr verstehen und verarbeiten, als wir denken. Dieses Buch möchte Familien und Erzieher dabei unterstützen, ein behutsames und doch offenes Gespräch zu führen. Inhaltlich gestützt durch ausgebildete Trauerbegleiter.

Coppenrath Verlag ISBN 9783815770030 15 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Andrea Hendrich / Bernadette Schmitt

Bens Sonnenblumen

Ein Kinderfachbuch zum Thema Trauer
Familie Wittmann ist eine Familie, wie viele andere: Die Mutter arbeitet als Lehrerin, der Vater betreibt eine kleine Landwirtschaft, die drei Kinder Noah, Ben und Mica besuchen Schule und Kindergarten. Doch plötzlich ist alles anders. Ben hat einen Fahrradunfall und stirbt am selben Tag im Krankenhaus. Die Familie erlebt ein Wechselbad der Gefühle: Trauer, Schmerz, Einsamkeit und Sehnsucht. Jedes Familienmitglied lebt seine Trauer, jeder kämpft mit eigenen Gefühlen. Zusammen, auch mit Hilfe von außen, beginnen sie Schritte in ein Leben ohne Ben ... der immer ein Teil der Familie bleiben wird. Dieses Buch richtet sich an alle, die Kindern beim Thema "Tod und Trauer in der Familie" behutsam zur Seite stehen wollen. Mit stimmigen Bildern und Worten aus der Sicht der jüngeren Schwester Mica nimmt es die Gefühle aller Beteiligten ernst, gibt dem Schmerz Raum und begleitet durch die Zeit der Trauer. Im Fachteil werden Freunde und Fachkräfte informiert und ermutigt, die betroffenen Kinder und Familien zu begleiten; mit offenen Augen und Ohren, kleinen Gesten und geduldigem Verständnis.

Mabuse Verlag, ISBN 978-3-86321-394-7, 16,95 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Oyen, Wenche / Kaldhol, Marit

Abschied von Rune

Abschied nehmen von Rune muss Sara, Runes beste Freundin, denn Rune ist beim gemeinsamen Spiel am Wasser ertrunken. Ein solch einschneidendes, schmerzhaftes Erlebnis ist hier für Kinder von 5 - 6 Jahren an mit aller Deutlichkeit und dabei doch auch mit aller Behutsamkeit dargestellt.

ISBN 978-3-7707-0195-7 Ellermann Verlag 12,00 EUR

Empholen von 5-6 Jahre

Kristien Dieltiens / Seppe Van den Berghe,

Der goldene Ball

Irgendwo weit weg und ganz nah zugleich lebte ein Kind. Es war dort sehr glücklich, bis es sein liebstes Spielzeug verlor, einen goldenen Ball. Deshalb machte es sich auf den Weg, um nach ihm zu suchen. So wurde es als Menschenkind geboren und fand ein neues Zuhause bei seiner Mutter und seinem Vater. Als das Kind eines Tages seinen goldenen Ball wiederfand, ging es dorthin zurück, woher es gekommen war. Wie traurig seine Eltern waren! Ihr Leben war leer geworden. Doch irgendwann sahen sie, dass der Himmel einen neuen besonderen Glanz für sie bekommen hatte. Und ganz langsam wurde es wieder hell und warm in ihren Herzen .... Eine warmherzige Geschichte voller Poesie über den Abschied von einem kleinen Menschen, den man liebt - und darüber, wie glücklich wir trotz allem sein können, ihn eine Zeitlang an unserer Seite gehabt zu haben. Ein Geschenk für trauernde Eltern und Geschwister

 

 

Patmos Verlag, 978-3-8436-0581-6, 14,99 EUR

Liesel Polinski

Milla fliegt am Himmel

Der fünfjährige Mirko hat eine kleine Schwester bekommen. Die Freude ist zunächst groß. Dann aber stellt sich heraus, dass Milla sehr krank ist und schließlich stirbt. Dieses Bilderbuch erzählt, wie Mirko und seine Familie ihr Schicksal erleben und mit der Trauer umgehen. Dabei werden sie vom Kinderhospizdienst begleitet. Das Buch thematisiert das Sterben eines Kindes. Es will Kinder und Erwachsene informieren, betroffene Familien begleiten, in Kindergärten und Schulen zu Gesprächen anregen.

Books on demand, ISBN 978-3-7481-0758-3, 14,99 EUR

Empfohlen von 5 bis 8 Jahren

Marie-Thérèse Schins / Isabel Pin

Ich übe für den Himmel

Eine Geschichte vom Leben, von der Freundschaft und vom Tod
Ishas Eltern heißen nicht Mama und Papa, sondern Mammamoma und Pappapipo - denn sie sind Krankenhausclowns auf einer Kinderkrebsstation. Auch Isha möchte später einmal Krankenhausclown werden. Manchmal darf sie mitkommen, wenn ihre Eltern den Kindern ihre Show vorführen. Dabei lernt sie Tommy kennen, der einen Gehirntumor hat. Als ihre Eltern eines Tages ins Krankenhaus gerufen werden, weil es Tommy schlecht geht, steht plötzlich auch Isha vor ihrem ersten Auftritt. Dabei begegnet sie nicht nur zum ersten Mal dem Tod. Sie erfährt auch, wie viel Kraft in der Freundschaft steckt und wie schön es ist, sich nicht nur gemeinsam freuen, sondern auch gemeinsam weinen zu können.

Patmos Verlag, 978-3-8436-0166-5, 14,90 EUR

Empfohlen ab 8 Jahren

Fischer, Johanna

Karle und der Wolkenvogel

Karle und Joschi sind die besten Freunde. Als Karle ins Krankenhaus muss, besucht Joschi ihn. Dass Karle jetzt anders aussieht als früher, ist Joschi egal. Denn schließlich kann sein Freund nichts dafür, dass ihm alle seine Haare ausgefallen sind. In seinem Kopf wächst etwas, das dort nicht hingehört, sagt Karles Arzt. Karles Krankheit wäre wie ein Seeungeheuer, das bekämpft werden muss. Deswegen bekommt er Piraten-Medizin, die ihn wieder gesund machen soll. Als es Karle aber zunehmend schlechter geht, erzählt er Joschi von dem Wolkenvogel und seinem letzten Wunsch. Eine Bildergeschichte über die tiefe Freundschaft zweier Kinder, die auch mit einer schweren Krebserkrankung bestehen bleibt, mit einem Fachteil für Eltern und ErzieherInnen zu den Themen "Krebs bei Kindern" und "Trauer bei Kindern".

Mabuse Verlag, ISBN 978-3-86321-421-0, 14,95 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Schärer, Kathrin

Der Tod auf dem Apfelbaum

Ein gutes Leben braucht sein Ende. Ein alter Fuchs fängt ein Zauberwiesel. Er lässt es wieder frei, weil es ihm verspricht, dass ab sofort jeder Apfeldieb auf seinem Baum kleben bleibt - für immer und ewig. Von da an kann er ungestört sein Obst genießen … bis sein Tod kommt, ihn zu holen. Der Fuchs will noch nicht sterben. Er bittet den Tod, ihm einen letzten Apfel zu pflücken: Jetzt sitzt der Tod auf dem Baum fest, und der Fuchs triumphiert. Aber er wird älter. Seine Frau stirbt, die Kinder werden alt, und er gehört nirgends mehr dazu. Soll das endlos so weitergehen? Schließlich bittet er den Tod, zu ihm herunterzusteigen und ihn mitzunehmen. Kathrin Schärer greift ein altes Märchenmotiv auf. Sachte und mit Schalk erzählt sie davon, dass der Tod zum Leben gehört.

ISBN: 978-3-7152-0701-8 Atlantis Verlag 14,95 EUR

Empfohlen ab 4 Jahren

Isabel Schneider

Feli und Matze im Land der Kinderseelen - Eine Geschichte über den Kreislauf des Lebens

Schon sehr junge Kinder wollen wissen "wo wir herkommen" oder "wo wir hingehen, wenn unser Körper stirbt". Mit viel Lust am Fabulieren findet Isabel Schneider anrührende und lustige Antworten auf diese Fragen: Sie erzählt von Feli und Matze, zwei Kinderseelen aus dem Land über dem Regenbogen. Sie haben sich dazu entschlossen, die Reise auf die Erde anzutreten, um dort ein Leben zu verbringen. Aber so einfach ist das nicht, denn vorher müssen beide dafür ausgerüstet werden ...
Das in zwei Richtungen zu lesende Wendebuch nähert sich den Themen Sterben und Tod mit liebevollen Illustrationen, Leichtigkeit und Freude. Es macht Spaß, spendet Trost und Hoffnung. Eine einzigartige Unterstützung für die therapeutische Arbeit und ein großes Lesevergnügen für Jung und Alt.

ISBN: 9783863210267 Mabuse Verlag 16,90 EUR

Regina Lackner / Brigitte Lueger-Schuster / Katahrina Pal-Handl / Illustratorin: Christiane Nöstlinger

Wie Pippa wieder lachen lernte

Jedes Kind kann von einem traumatischen Ereignis betroffen werden, sei es durch den plötzlichen oder unerwarteten Tod eines Familienangehörigen, durch einen schweren Verkehrsunfall oder durch das Erleben einer Naturkatastrophe.Viele Kinder wirken nach außen hin unauffällig, doch quälen sie sich innerlich mit Phantasien, wie etwa, dass sie durch "schlimm sein" schuld am Ereignis sind. Pippa und Leo-Rix - ein traumatisiertes Mädchen und sein Hilfstier, der Löwe Leo-Rix - bieten dem betroffenen Kind die Möglichkeit sich auszudrücken und Fragen zu stellen. Durch die Identifikation mit den beiden Figuren und den Bezug zum eigenen Erlebnis, welcher in eine Sprechblase eingetragen oder gezeichnet werden kann, hat das Kind die Möglichkeit - unterstützt durch Angehörige, Therapeuten oder Helfer - sein traumatisches Erlebnis prozesshaft zu verarbeiten. Die Geschichte ist eindrucksvoll mit Grafiken von Christiane Nöstlinger illustriert.

Als Bilderbuch für Kinder: 978-3-211-22415-1, 19,41 €

Als Elternratgeber für traumatisierte Kinder:  978-3-211-22416-8, 32,99 €

Als Fachliche Hilfe für traumatisierte Kinder: 978-3-211-22414-4, 29,99 €

 

Piumini, Roberto / Buchholz, Quint

Matti und der Großvater

Matti und der Großvater haben sich immer gut verstanden. Jetzt ist der Großvater sehr alt und krank. Seine Familie und seine Freunde haben sich um sein Bett versammelt, sie wissen, dass er sterben wird, und sie weinen. Nur Matti weint nicht, sondern beobachtet eine Fliege. Er hat seine eigene Art, mit der Trauer und dem Tod umzugehen: Er erinnert sich an die vielen Spaziergänge mit dem Großvater und an alles, was er ihm erklärt hat. Eine der schönsten Geschichten über das Abschiednehmen und über die Gewissheit, dass wir niemanden verlieren, den wir in Erinnerung behalten.

ISBN 978-3-446-23696-7 Hanser Verlag 16,90 EUR

Empfohlen ab 6 Jahren

Fried, Amelie / Gleich, Jacky

Hat Opa einen Anzug an?

Bruno mag seinen Opa. Doch jetzt ist Opa fort. Sein Bruder Xaver sagt, er sei auf dem Friedhof. Papa sagt, im Himmel. Beides geht ja wohl nicht. Nein, die Erwachsenen können ihm seine Fragen nicht beantworten. Wer jetzt mit ihm angeln geht oder warum der Opa ihn einfach alleine lässt? Was Bruno erst wütend macht, verwandelt sich langsam in Trauer und dann ganz allmählich in eine schöne Erinnerung, die immer weniger schmerzt.

ISBN 978-3-446-19076-4 Hanser Verlag 16 EUR

Empfohlen ab 4/5 Jahren

Georg Schwikart

Von Tod und Trauer den Kindern erzählt

Die Welt des Glaubens kindgerecht erklärt:

  • Schon Kinder fragen im Trauerfall: Was passiert mit dem Toten?
  • Behutsame Heranführung an alles, was mit diesem existenziellen Thema verbunden ist

ISBN 978-3-7666-3027-8 Butzon & Bercker Verlag 5,00 EUR

Empfohlen ab 4 Jahren

Anna Wagenhoff / Sigrid Leberer

Jule darf auch mal traurig sein

Lesemaus Bd. 129
Jule hat einen dicken Kloß im Hals. Im Garten liegt eine tote Maus. Und dann ist auch noch Lotta so gemein zu ihr. Aber selbst der größte Kummer wird ein bisschen kleiner, wenn man jemandem davon erzählen kann ... Diese Geschichte hilft Kindern, ihre Gefühle zu erkennen und zu verstehen. Mit Nachwort zum Thema für Eltern und Erzieher.

Carlsen Verlag, 978-3-551-08829-1, 3,99 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Düperthal, Helene / Veit, Daniela

Wie kommt der große Opa in die kleine Urne?

Tim ist traurig. Sein Opa ist gestorben. Am Samstag ist "Urnenbeisetzung". Urnenbeisetzung, was ist das? Er ist ratlos und traurig. Da taucht mit einem Mal die Bärin Leila auf. Sie nimmt ihn ernst und macht sich für ihn auf den Weg. Sie will es wissen: Wie kommt der große Mensch in die kleine Urne? Eingebettet in eine liebevoll gestaltete Geschichte, wird hier Kindern das schwierige Thema der Urnenbeisetzung erklärt. Auch wenn Sprache und Bilder ein wenig konstruiert wirken, so besticht das Buch doch durch seine ehrlichen Antworten auf Kinderfragen. Man merkt, dass die Autorin als Trauerbegleiterin über viel Erfahrung verfügt. Im Anhang finden sich abschließend noch ergänzende Erläuterungen für Eltern und Erzieher.

ISBN 978-3-945262-24-5 Lebensweichen Verlag 15,00 EUR oder als TB: ISBN 978-3-945262-16-0, 10,00 EUR

Empfohlen 4-8 Jahren

Hüsch, Mechthild und Heinrich / Roth, Ulrich

„Da spricht man nicht drüber.“ Wie Jakob den Suizid seines Vaters erlebt.

Suizid - ein ­ Thema für ein Kinderbuch? Das AutorInnenteam möchte den Suizid für jung und alt zum Thema machen. Jährlich töten sich in der BRD etwa 12000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Von diesen Selbsttötungen betroffen sind wiederum deren Kinder, Geschwisterkinder, Schulklassen, Eltern. Mehr noch als der "normale" Tod ist der Suizid tabuisiert. Daraus resultieren häufig Scham- und Schuldgefühle. Alles zusammen führt manchmal, wenn nicht zu einer sozialen, dann aber zu einer innerlichen Einsamkeit. Rückzug statt reden. Nicht so Jakob. Er erzählt in einer sehr verdichteten Sprache vom Suizid seines Vaters und wie er alles das erlebt, was um ihn herum passiert. Eine Geschichte, die gelesen und gefühlt, verändern kann. Mit einem Nachwort des katholischen Theologen Ulrich Roth.

ISBN 978-3-934794-33-7 Hüsch & Hüsch Verlag 16,90 EUR

Stalfelt, Pernilla

Und was kommt dann? Das Kinderbuch vom Tod

Und was kommt dann? möchten nicht nur Kinder wissen, wenn es um den Tod geht. Pernilla Stalfelt nähert sich dem Thema auf gleichermaßen eigenwillige wie kindernahe Weise: Sie erklärt erst einmal, wer alles sterben muss: Blumen und Marienkäfer genauso wie Erwin und Klein-Bobo. 'Der Tod kann ganz schnell kommen. An einem Tag hat man seinen Opa noch. Am anderen kann man ihn vielleicht schon nicht mehr treffen. Das ist dann sehr leer und traurig.' Sie berichtet auch, dass Menschen 'in einen Sarg mit Deckel gelegt' werden, der ganz vorn in der Kirche aufgestellt wird. 'Manche weinen unheimlich viel. Andere sind ganz still und weinen in sich. Nach der Beerdigung gibt es meistens Kaffee und Kuchen. Wenn man an die tote Person denken will, kann man zum Grab gehen. Das ist gut. Dort kann man den Namen auf dem Grabstein lesen, die Blumen gießen und sich vorstellen, dass man sich unterhält. Das Grab ist wie eine Art Treffpunkt.' Sie beschreibt aber auch die Feste, die auf mexikanischen Friedhöfen stattfinden, und erwähnt die Grabbeigaben vergangener Kulturen. So ist dieses Buch durchaus ernst gemeint, bringt aber durch Illustrationen und Aufbau unterhaltsame Aspekte in ein Thema, das vor Kindern all zu oft tabuisiert wird. Ein Buch, das Erwachsene sensibilisiert für die vielen Fragen der Kinder und kein Blatt vor den Mund nimmt. Das und sein tabuloser Illustrationsstil machen das Buch in konkreten Trauersituationen nicht immer zu einer geeignetetn Lektüre für jedermann.

ISBN 978-3-89565-110-6 Moritz Verlag 11,80 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Voss, Elke

Schaut Oma uns aus dem Himmel zu?

Kinder fragen immer wieder nach dem Tod, auch wenn Erwachsene diesem schwierigen Thema am liebsten ausweichen möchten. Dieses Sachbilderbuch für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren begleitet Noemi und Benjamin auf ihrem Trauerweg und gibt Eltern und Erziehenden Hilfen, mit Kindern über den Tod zu sprechen. Religiöser Hintergrund.

ISBN 9783761560167 Neukirchener Aussaat Verlag 12,99 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Höschl, Eva /Kutschera, Nana

Tschüss Oma

Ein Kinderbuch zu Trauer und Abschied
In "Tschüss Oma" erzählt ein Kind die Geschichte seiner Oma, so wie Oma war, als sie noch gesund war. Doch dann wird Oma krank, sehr lange krank und eines Tages erfährt die Familie, dass Oma nicht mehr gesund wird. Oma wird auf eine Palliativstation verlegt, das Kind erlebt diese Phase sehr intensiv und kann einen Weg finden, mit der Situation umzugehen. Oma stirbt und dieses Buch zeigt erste Schritte in der Trauerarbeit, die gemeinsam mit den Eltern gegangen werden können. Im Anhang werden Fachbegriffe erklärt.

ISBN 9783981124095 hospizverlag 17,80 EUR

Empfohlen ab 5-7 Jahren

Kachler, Roland

Wie ist das mit... der Trauer?

Wenn jemand stirbt, den du sehr lieb hast, bist du traurig. Am liebsten wür-dest du weinen oder dich verkriechen, vielleicht bist du auch wütend. Den Kindern in den Geschichten geht es ganz ähnlich: Tim kann nicht glauben, dass sein Opa nie mehr mit ihm Fußball spielen wird, Luisa fühlt sich auf der Beerdigung ihrer Tante ganz seltsam, Benni weiß nicht, wie er es ohne seinen Vater aushalten soll, und Maxi fragt sich, ob sie ihren Bruder jemals wiedersehen wird.

  •  Mit Geschichten zu unterschiedlichen Trauersituationen.
  •  Mit Sacherklärungen und Antworten auf schwierige Fragen.
  •  Mit Vorschlägen, wie Kinder mit ihrer Trauer umgehen können.
  •  Mit einem Extrakapitel für die Eltern.

ISBN 978-3-522-30478-8 Gabriel Verlag 13 EUR

Empfohlen ab 8 Jahren

Schubiger, Jörg / Berner, Rotraut Susanne

Als der Tod zu uns kam

Jörg Schubiger und Rotraut Susanne Berner erzählen in ihrem ungewöhnlichen Bilderbuch von einem Ort und einer Zeit, in der man den Tod noch nicht kennt. Nicht mal seinen Namen. »Tod? Nie gehört. Doch dann kommt - wie ein Fremder auf der Durchreise - eines Tages der Tod ins Dorf, oder besser: er stolpert hinein, denn er ist ungeschickt. So ungeschickt, dass die Kinder lachen müssen über ihn. So ungeschickt, dass er in der Nacht beim Rauchen auf dem Heustock das Haus niederbrennt. Als er am anderen Morgen weinend das tote, von einem Balken erschlagene Kind auf den Knien hält und sich selbst verzweifelt anklagt: »Was ich da wieder angestellt habe «, ist der Tod ein Häufchen Elend. Doch mit dem Tod kommt nicht nur das Leid in die Welt, sondern auch Mitleid, Zuwendung und Trost. Eine märchenhafte Geschichte.

ISBN 978-3-7795-0312-5 Peter Hammer Verlag 13,90 EUR

Erlbruch, Wolf

Ente, Tod und Tulpe

Große Fragen - einfache Antworten. Für Kleine und Große. In Wolf Erlbruchs Buch ist der Tod ein leichtfüßiger Begleiter mit kariertem Mantel und Totenkopf,, schon immer da, man merkt's nur nicht: Schon länger hatte die Ente so ein Gefühl. "Wer bist du - und was schleichst du hinter mir her?" "Schön, dass du mich endlich bemerkst", sagte der Tod. "Ich bin der Tod." Die Ente erschrak. Das konnte man ihr nicht übel nehmen. "Und jetzt kommst du mich holen?" "Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst - nur für den Fall." Ein sehr poetisches Buch, das zum Nachdenken anregt.

ISBN 978-3-88897-461-8 Kunstmann Verlag 14,90 EUR oder in Midi ISBN: 978-3-88897-657-5, 9,90 EUR

Empfohlen ab 4 Jahren

Michael Ende / Friedrich Hechelmann

Ophelias Schattentheater

Ophelia, eine alte Dame, früher Souffleuse am Theater einer Kleinstadt, nimmt Schatten auf, die zu niemandem gehören. Immer mehr herrenlose Schatten gesellen sich zu ihre. Ophelia lehrt sie die Worte der großen Dichter sprechen und ihre Tragödien und Komödien zu spielen. Mit ihrem Schattentheater verzaubern sie die Menschen und reisen um die Welt. Doch dann kommt ein neuer Schatten zu ihr - der Tod. Und er nimmt Ophelia mit sich.

Thienemann Verlag, 978-3-522-43598-7, 17 EUR

Empfohlen ab 5 Jahren

Ole Könnecke

Anton und die Spielverderber

Anton kommt ganz fröhlich daher und fragt, wer Saft und Kekse mag. Die Mädchen lassen ihn abblitzen, sie sind beschäftigt: ernsthafte Gartenarbeiten. Da möchte Anton gerne mitmachen. Darf er aber nicht. Anton wird sauer, legt sich hin und sagt: "Dann bin ich eben - tot." Auch Lukas hat kein Glück. Er darf ebenfalls nicht mitspielen und stellt sich tot. Dann beginnen die Mädchen zu streiten. Schließlich liegen alle Kinder am Boden und rühren sich nicht, bis irgendetwas an ihren Beinen hochkrabbelt: Igitt, Ameisen! Jetzt gibt`s endlich Saft und Kekse, für die Mädchen und die Jungen. Ein Anton-Bilderbuch über Freundschaft.

Hanser Verlag, 978-3-446-24015-5, 12,90 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren

Snunit, Michal

Der Seelenvogel

Manchmal ist man traurig und weiß nicht warum; manchmal ist man glück-lich, einfach so. "In der Seele, in ihrer Mitte, steht ein Vogel auf einem Bein. Der Seelenvogel. Und er fühlt alles was wir fühlen".

ISBN 978-3-551-51089-1 Carlsen Verlag 7,99 EUR

Empfohlen ab 3 Jahren und für Ältere

Begleitbücher „Schaut Oma uns vom Himmel aus zu?“ Wie Kinder mit Tod und Trauer umgehen

Sabine Rachl

Ich wohne bald im Zeitlosraum

Mutgeschichten vom Sterben und vom Leben - Kinder und Familien erzählen
Als Lehrerin und im Kinderhospiz hat Sabine Rachl viele Kinder und ihre Familien begleitet. Sie erzählt in diesem Buch die Geschichten von sterbenden Kindern, ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern. Alexandra, Lucián, Kim, Hauke, Elvi, Erich und viele andere sprechen von ihren Erfahrungen mit Sterbesituationen und von ihrem eigenen Lebendigsein, das sich durch die Erfahrung des Todes verändert hat. Es sind Geschichten von Lachen und Weinen, von Schmerz und von Freude und von der Verbundenheit, die immer bleibt - Geschichten, die Mut machen, weil sie zeigen, dass das Sterben zum Leben gehört

ISBN 978-3-8436-0966-1, Patmos Verlag, 18,00 EUR

Ralph Caspers

Wenn Papa jetzt tot ist, muss er dann sterben?

Wie wir Kindern in Trauer helfen können

Der Tod gehört zum Leben dazu - wir wissen, dass wir den Tod akzeptieren müssen und dieser kein Tabuthema in unserem Leben sein darf. Und doch können wir es kaum fassen, wenn ein geliebter Mensch von uns geht. Und wie erst müssen sich Kinder fühlen, die diese Erfahrung zum ersten Mal machen? Sei es der geliebte Hamster, der morgens im Käfig liegt, die Oma, die ein stolzes Alter erreicht hat oder sogar ein Elternteil, das viel zu früh gehen musste - Ralph Caspers zeigt, wie wir unseren Kindern diese schwere Zeit etwas leichter machen können, um sie am Ende der Trauer wieder glücklich durchs Leben gehen zu sehen.

Lübbe Verlag, 978-3-7857-2632-7, 20 EUR

Tausch-Flammer, Daniela /Bickel, Lis

Wenn Kinder nach dem Sterben fragen Ein Begleitbuch für Kinder, Eltern und Erzieher

Zwei erfahrene Autorinnen helfen einfühlsam, Tod und Sterben als natürlichen Teil des Lebens anzunehmen und zeigen, wie wir Kinder in ihrem Schmerz und ihrer Trauer behutsam begleiten können.

ISBN 978-3-451-61310-4 Kreuz Verlag 14,99 EUR

Muss ich auch mal sterben? - Mit Kita-Kindern über Tod und Trauer reden

Hilfen für den Akutfall und Praxisideen für den Alltag

Praxisratgeber für ErzieherInnen in der Kita, 2-6 Jahre +++ Tod und Trauer - das sind Themen, die wir im Alltag meist lieber umgehen. Doch der Tod gehört nicht nur zum Leben, er berührt auch das Leben der Kinder. Ganz gleich, ob ein Kind ein totes Tier gefunden hat und Ihnen nun Löcher in den Bauch fragt, ob Sie Tod und Sterben mit den Kindern thematisieren wollen oder die Fragen besorgter Eltern beantworten müssen: Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie souverän, offen und feinfühlig mit diesem sensiblen Thema umgehen. Die umfassende Praxishilfe beleuchtet alle Bereiche von Tod und Trauer, die Ihnen im Alltag begegnen können - und gibt Ihnen viele Praxistipps und (Projekt-)Ideen an die Hand. Sie erfahren alles Wissenswerte zu Ihrer Rolle als ErzieherIn, zur Bedeutung von Trauer und darüber, wie unterschiedlich Kinder trauern. Sie erhalten konkrete Tipps für alle möglichen Situationen, etwa den Verlust eines Haustiers, den Tod eines anderen Kindes aus der Kita, Schreckensmeldungen und Katastrophen oder Nahtoderfahrungen. Konkrete Ideen für die Praxis helfen Ihnen zudem dabei, Tod und Trauer kindgerecht in Kita und Betreuung zu thematisieren: von Gesprächsimpulsen und Geschichten über Tipps für Ausflüge bis hin zu Konzepten und Ideen für Projektwochen. So können Sie sich und die Kinder mit Offenheit und Empathie auf das Thema vorbereiten - und ihm den Raum geben, den es bekommen sollte und den es benötigt.

Verlag an der Ruhr, ISBN 978-3-8346-4094-9, 19,99 EUR

Margret Färber, Martina Lutz

... plötzlich mit dem Tod konfrontiert - Leitfaden für Kitas mit Notfallplänen, Checklisten und Hilfen zur Trauerbegleitung

Es gibt nur wenige Orte, die so erfüllt sind von Lebensdrang und Lebenslust wie die Kita. Wenn dann aber ein Kind verunglückt, eine Erzieherin verstirbt oder ein Elternteil Suizid begeht, dann befindet sich die ganze Kita im Ausnahmezustand. Der Leitfaden "... plötzlich mit dem Tod konfrontiert" hilft ErzieherInnen, trotz der eigenen emotionalen Betroffenheit professionell und angemessen zu handeln.- Der erste Teil widmet sich mit übersichtlichen Checklisten, Verhaltensvorschlägen und Formulierungshilfen den Sofortmaßnahmen in einer Akutsituation.- Der zweite Teil unterstützt ErzieherInnen mit Hintergrundinformationen und Praxisanregungen bei der Begleitung der Kinder und der Eltern in der Trauersituation.- Der abschließende Teil entfaltet eine präventive Pädagogik des abschiedlichen Lebens an konkreten Beispielen des Umgangs mit Übergängen und Verlusterfahrungen.- Der Anhang bietet u.a. Vorstellungen und Rituale zu den Themen "Sterben", "Tod" und "Trauer" in anderen Religionen und Kulturen.

Don Bosco Verlag, 978-3-7698-2055-3, 20 EUR

Franz, Margit

Tabuthema Trauerarbeit Kinder begleiten bei Abschied, Verlust und Tod

Viele Erzieherinnen und Lehrer/innen, aber auch Eltern scheuen sich, über Trauer, Abschied und Tod mit Kindern zu sprechen. Dabei sind es häufig die eigenen Ängste, die einem ungezwungenen Umgang mit der Thematik entgegenstehen. "Tabuthema Trauerarbeit" nähert sich dem Thema von verschiedenen Seiten. Nicht nur die Arbeit mit den Kindern selbst ist dabei ein wesentlicher Aspekt. Auch den Ängsten der Erwachsenen wird hier Rechnung getragen. Ein umfangreicher Praxisteil enthält Anregungen und Hilfen für die Trauerarbeit mit Kindern und Eltern. Viele Erzieherinnen und Lehrer/innen, aber auch Eltern scheuen sich, über Trauer, Abschied und Tod mit Kindern zu sprechen. Dabei sind es häufig die eigenen Ängste, die einem ungezwungenen Umgang mit der Thematik entgegenstehen. "Tabuthema Trauerarbeit" nähert sich dem Thema von verschiedenen Seiten. Nicht nur die Arbeit mit den Kindern selbst ist dabei ein wesentlicher Aspekt. Auch den Ängsten der Erwachsenen wird hier Rechnung getragen. Ein umfangreicher Praxisteil enthält Anregungen und Hilfen für die Trauerarbeit mit Kindern und Eltern.

ISBN 978-3-7698-1342-5 Don Bosco 20 EUR

Irmi Riedl

Ich denke ganz oft an dich Mein Erinnerungs- und Trauerbuch

Dieses wunderschön gestaltete Erinnerungsalbum kann beim Verlust eines Eltern- oder Großelternteils, eines Geschwisterkinds oder einer anderen nahestehenden Person ein tröstliches Erinnerungsstück werden und Kinder im Trauerprozess begleiten. Mit Texten bekannter Autoren und viel Platz zum Eintragen und Selbstgestalten sowie für Fotos, Gedanken und Erinnerungen.

ISBN: 978-3-451-71430-6 Herder Verlag 17,00 €

Joachim Groh

Du bleibst für immer in unseren Herzen

in Trauer-Erinnerungsbuch für Kinder und Familien Wenn Kinder mit dem Tod eines nahestehenden Menschen konfrontiert werden, fällt es schwer, angemessene Worte zu finden um das Geschehene fassbar zu machen. Kinder trauern auf ihre ganz eigene Weise und dürfen mit ihren Fragen und Ängsten nicht alleine gelassen werden. Auch sie sollen sich von dem Verstorbenen verabschieden und ihre Trauer zeigen dürfen. Dieses Eintragbuch unterstützt bei der aktiven Trauerbewältigung von Familien. Es bietet viel Platz zum gemeinsamen Aufschreiben wertvoller Momente, die man mit dem Verstorbenen erlebt hat. Schreibanregungen mit Du-Ansprache ("Das würde ich dir gerne noch sagen...") lassen beim Eintragen eine Art Zwiegespräch zwischen dem Kind und dem Verstorbenen entstehen. Zudem bringen sensibel formulierte, erklärende Texte und kindgerechte Illustrationen dem Kind das Thema Sterben altersgerecht näher. Buch zum gemeinsamen Gestalten Neben Platz zum Aufschreiben der gemeinsamen Erinnerungen finden sich in dem Eintragbuch verschiedene Anregungen: Im Gestalten, Schreiben oder Zeichnen liebevoller Botschaften an den verstorbenen Menschen finden die Eintragenden gemeinsam Trost. Zudem gibt es Stellen zum Einkleben von Fotos und der Todesanzeige.

EAN: 4036442003930 Groh Verlag 14,99 €

Eckardt, Jo

Wohnst du jetzt im Himmel? – Ein Abschieds- und Erinnerungsbuch für trauernde Kinder

Wenn Kinder einen nahe stehenden Menschen verloren haben, benötigen sie viel Zeit, um die Trauer zu verarbeiten. Dieses Buch will ihnen dabei helfen und sie in ihrer Trauer begleiten.
Einfühlsam und unaufdringlich bietet Jo Eckardt Kindern ab etwa 8 Jahren Raum und Anregungen, sich kreativ mit dem Verlust auseinanderzusetzen, und hilft ihnen, sich ihrer Gefühle bewusst zu werden.

ISBN 978-3-579-06807-7 Gütersloher Verlagshaus 14,95 EUR

Stefanie Wiegel

Für immer in meinem Herzen Das Trauer- und Erinnerungsalbum für Kinder

Oft trifft es Kinder unvorbereitet, dass ein ihnen nahestehender Mensch stirbt. Sie erfahren dann häufig, dass gerade ihre Eltern ihnen in dieser Situation keine Stütze und Hilfestellung bieten können. Sie sind selbst zu betroffen und mit ihrer eigenen Trauer beschäftigt. Die Kinder bleiben dann mit offenen Fragen zurück.
In diesem Buch finden Kinder Antworten auf ihre Fragen zum Thema (Wann ist ein Mensch tot? Was passiert bei einer Beerdigung? ...) und viele Anregungen und Hilfestellungen, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen. Gleichzeitig können sie hier auch ihre Erinnerungen an den Verstorbenen sammeln. Es bietet Platz, um Bilder einzukleben oder zu malen oder auch Briefe an den Toten zu schreiben. So wird das Album zu einem "Schatz", der ihre Erinnerungen bewahrt, damit der Verstorbene nicht in Vergessenheit gerät.

Patmos Verlag ISBN 978-3843601085 14,90 EUR

Specht-Tomann, Monika / Tropper, Doris

Wir nehmen jetzt Abschied – Kinder und Jugendliche begegnen Sterben und Tod

Das Erleben von Verlusten unterschiedlicher Art gehört zu den kindlichen Erfahrungen, die nicht leicht zu bewältigen sind. Und doch: Abschiede,Trennungen, Verlust, Tod und Trauer gehören elementar zum Leben, sind gleichsam »Urerfahrungen «, die unser Leben von der Geburt bis zum Tod begleiten. Das Buch leitet an und befähigt, Kinderund Jugendliche auf die schmerzhaften Erfahrungen von Abschiednehmen und Trauer vorzuberetten und sie dabei zu begleiten.
Die Autorinnen sensibilisieren für den natürlichen Zugang von Kindern zu Fragen nach Leben und Sterben. Sie wecken Verständn is für die besonderen Reaktionen der Kinder auf ganz unterschiedliche Verlusterfahrungen.

ISBN 978-3-8436-0006-4 Patmos Verlag Verlagshaus 16,90 EUR

Sternenkinder: Wenn Geschwister tot auf die Welt kommen

Uta Fischer, Ilka-Maria Thurmann

Am Anfang waren wir zu zweit - Ein Buch für verlassene Zwillingskinder

Sandra spürt eine unbestimmte Sehnsucht. Sie weiß gar nicht genau, nach was. Tagsüber ist sie deswegen manchmal wie abwesend, und abends kann sie nicht alleine einschlafen ...
Einfühlsam und liebevoll illustriert, beschreibt "Am Anfang waren wir zu zweit" einen frühen, vorgeburtlichen Verlust aus der Kinderperspektive: Sandra hatte im Mutterleib einen Zwilling, den sie sehr bald wieder gehen lassen musste.
In einem Begleittext für Eltern und Fachleute beschreibt die Autorin mögliche Folgen, aber auch heilsame Umgangsweisen, die sich in ihrer therapeutischen Arbeit bewährt haben.

ISBN: 978-3-940529-71-8 Mabuse Verlag 16,90 EUR

Doris Meyer

Sternenschwester - Ein Buch für Geschwister und Eltern von tot geborenen Kindern

Maja hat Geburtstag. Die Eltern und ihr Bruder backen einen Kuchen mit viel Schokolade. Maja hat sich damals in Mamas Bauch plötzlich nicht mehr bewegt. Sie kam tot zur Welt. Deswegen kann sie nicht dabei sein, wenn der Kuchen gegessen wird. Oder vielleicht doch?Einfühlsam und ganz konkret erzählt die Autorin davon, wie es ist, ein Geschwister zu haben, das tot geboren wurde. Welche Fragen die Hinterbliebenden immer wieder umtreiben. Wie sich sein Andenken bewahren lässt, ohne dass das eigene Leben aus den Fugen gerät.Die großformatigen, farbenfrohen Illustrationen lassen viel Raum für eigene Gedanken und machen das Buch zu einer einzigartigen Möglichkeit, sich der Trauer zu stellen, ohne die Schönheit des Lebens aus dem Blick zu verlieren.

ISBN: 978-3-940529-97-8 Mabuse Verlag 16,90 EUR

Regina Masaracchia, Heike Wolter

Lilly ist ein Sternenkind - Das Kindersachbuch zum Thema verwaiste Geschwister

Lilly, die kleine Schwester von Elias und Malin, soll bald geboren werden. Alle erwarten sie sehnsüchtig. Doch dann kommt es ganz anders - Lilly stirbt völlig unerwartet. Mama weint oft, und auch Papa ist unendlich traurig. Ebenso geht es Elias und Malin, denn sie hatten sich schon sehr gefreut! Im Krankenhaus lernen die beiden ihre tote Schwester kennen und erhalten die Gelegenheit, sich persönlich zu verabschieden. Oma und Opa sind in dieser schwierigen Zeit eine wichtige Stütze. Elias und Malin haben nämlich viele Fragen über das Leben und Sterben, sie wollen aber auch fröhlich sein.
Zusätzlich: "Ich weiß jetzt wie!"-Seiten für Kinder mit Anregungen und Fragen * Erwachsenen-Seiten mit weiterführenden Erklärungen zum Thema Sternenkind, Trauer und Trost.

ISBN: 978-3-902647-11-5 Edition Riedenburg 14,90 EUR

Empfohlen von 5 bis 8 Jahre

Ernte mich im Winter

Wintergemüse anbauen im eigenen Garten

Abenteuer aus längst vergangener Zeit

Informativ und aufregend

Von Untoten, Zauberern und einem Mondkalb

Reisen in magische Welten

Er ist genial – sie ist besser!

Enola Holmes ermittelt

AUSVERKAUFT: „Penelop und die zauberblaue Nacht“

Valija Zinck liest im Refugium St. Gangolf

Einfach schöne Bilderbücher

Unsere Lieblinge von Wolf Erlbruch

Dackeltage in der Roten Zora mit neuem Saar-Krimi

Marion Demme-Zech zu Gast in der Roten Zora

Mission „Bücherwürmer treffen Autorin"

Esther Kuhn zu Gast in der Roten Zora

Fußball Quiz

Buchhandlung Rote Zora lädt zum Fußballquiz

Little People, Big Dreams

Bücher, die Mut machen

Afrikanissimo

Literatur aus und über Afrika

WAX

Die Farben Afrikas

Petronella Apfelmus

Die kleine Apfelhexe

Entdecker-Bücher aus dem mare-Verlag

unwiderstehliche Sehnsucht, grandiose Pläne und dramatische Erlebnisse auf dem Meer

Emblem Stiftung Buchkunst

Die schönsten deutschen Bücher

Ausstellung der Stiftung Buchkunst in der Merziger Roten Zora

Kinderbücher zum Staunen und Entdecken

für wissenshungrige Kinder

Adventszeit ist Vorlesezeit

Adventszeit ist Vorlesezeit

Ingrid Röder empfiehlt neue und klassische Weihnachtbilderbücher

New York Christmas

New York Christmas

Ganz besondere Rezepte und Geschichten

"Wer Bücher schenkt, schenkt Wertpapiere."

Erich Kästner (1899-1974)

Poesien des Alltags

Wissenswertes über Kaugummi, Büroklammer und Besen

Bücher zum Abheben

Für Kinder und die ganze Familie – von uns besonders empfohlen

Als die Dichter die Macht übernahmen

Die Ausrufung der Münchner Räterepublik am 7. April 1919

Landleben mal drei

Von trügerischen Idyllen und erdigen Kartoffeln

Erdbeerinchen Erdbeerfee

Erdbeerinchen Erdbeerfee

Herzerwärmende Bücher, Spiele und Zubehör in der Roten Zora

Alea Aquarius

Alea Aquarius

Coole Bücher für heiße Tage

Siegel der Stiftung Buchkunst

Die schönsten deutschen Bücher 2017

Montag 5. Februar bis Samstag 24. Februar 2018

LEGO wird 60 Jahre alt

LEGO wird 60 Jahre alt

Bücher nicht nur für LEGO-Fans

Ingrid Röders Buchempfehlungen

Lieblingsbücher aus 20 Jahren!

Ingrid Röder